So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Techniker.
Techniker
Techniker, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 502
Erfahrung:  Eigene freie Werkstatt, Motorsteuerungen und Motorinstandsetzung
31031346
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Techniker ist jetzt online.

Hallo -mein Ford Mondeo diesel tdci 2,2 liter springt nicht

Kundenfrage

Hallo -mein Ford Mondeo diesel tdci 2,2 liter springt nicht an-neuer kraftstofffilter wurde von einer werkstatt eingebaut- bin seit dem ca. 1000km gefahren  -hatte davor schon start probleme nun springt er gar nicht an
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 6 Jahren.

Für die Fehlersuche ist das paradoxerweise der Idealfall, wenn gar nichts mehr geht!

Da ich nicht weiß wie gut Sie selbst mit Meßwerkzeugen und Elektrik vertaut sind, kann ich Ihnen leider nicht besonders gut helfen. Als erstmaßnahme müßte ein Fahrzeugtester mal alle vorhandenen Steuergeräte auslesen, um zu sehen ob und welche Fehler vorhanden sind. Dies kann auch über einen Autofahrerclub, viele freie Werkstätten oder eben Ford erfolgen. (Bitten Sie den Meister, nach getaner Arbeit samt Testgerät zu Ihnen zu kommen).

Dies würde uns jetzt vorerst mal am meisten weiterhelfen, denn selbst wenn keine Fehler gespeichert sind, weiß man zumindest gleich mal was man ausschließen kann!

Desweiteren kann der Meister mit dem Tester überprüfen, ob die wichtigsten Signale die zum Motorlauf benötigt werden auch tatsächlich beim Steuergerät ankommen.

Ein minimum an Signalen die für Motorlauf nötig sind: OT-Signal, Lastsignal(Gaspedal). Desweiteren Raildruckhöhe bei Start(ohne Anspringen) ca 200bar sollten es dabei schon sein!

Dann kann man mal nachsehen, ob die Injektoren auch tatsächlich angesteuert werden.

Ich bin mir sicher, wenn diese Dinge überprüft wurden, wird sich auch schnell zeigen welcher Fehler Ihnen solche Probleme bereitet.

mfg Reitbauer Klaus

Techniker und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 6 Jahren.

Da sie in die Bewertung schrieben, daß Sie selbst KFZ-Mechaniker sind, kann ich etwas intensiver helfen.

Sie können mit einem Multimeter den OT-Sensor in abgeschlossenem Zustand messen.

Versuchen Sie zuerst mit DC wenn kein Signal kommt Sicherheitshalber noch mit AC. Es müßte zumindest ein kleiner Ausschlag messbar sein! Messen Sie auch den Widerstand des OT-Gebers! Dieser liegt meist so ca im Kiloohmbereich. Motorseitig müßten am Anschlußkabel 5 Volt anliegen.

Verfahren Sie ebenso mit dem Nockenwellenpositionsgeber.

Mit einer Diodenprüflampe die mindestens 30V aushält, können Sie auch an den Injektoren in Angeschlossenem Zustand prüfen ob diese Angesteuert werden. (Niemals während des Startvorganges den Stecker abziehen!!!! Sonst droht Motorschaden und oder Steuergeräteschaden!!!)

Das dazuschließen stellt sich jedoch leider meist nicht recht einfach dar, wenn man die Kabel nicht anstechen möchte.

Hören sie die Inntankpumpe bei Zündung ein?

Kann davon ausgegangen werden, daß die Wegfahrsperre auch tatsächlich freigibt?

Sie können auch gerne auf diesen thread Antworten. Gemeinsam ist ihr Problem lösbar!

Für Ihren Ford sind auch Masseprobleme bekannt! Deshalb bitte auch diese Sichtprüfen, und bei Bedarf reinigen!

mfg Reitbauer Klaus

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil