So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Techniker.
Techniker
Techniker, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 502
Erfahrung:  Eigene freie Werkstatt, Motorsteuerungen und Motorinstandsetzung
31031346
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Techniker ist jetzt online.

Hallo, hier meine Fragen Fahrzeug Skoda Octavia Combi

Kundenfrage

Hallo,
hier meine Fragen:

Fahrzeug:
Skoda Octavia Combi II
2.0 TDI
Erstzulassung 2006
80.000km
6-Gang DSG von VW mit Nasskupplungen

Beobachtung:
Im Schubbetrieb (= ohne Gas, Fahrzeug treibt Motor an) mahlendes Geräusch, im Antriebsbetrieb (= Beschleunigung durch Motor) deutlich anderes Geräusch, das vielleicht auch normal ist.

Diagnose der Werkstatt nach Probefahrt:
Lager der Abtriebswelle fehlerhaft, "mahlendes Geräusch" bedeutet Verschleiß, Getriebe muss getauscht werden, incl. Einbau 4600€. Getriebe wird weder von Skoda, noch VW repariert.

Mein Verständnisproblem mit dieser Diagnose:
Das Lager der Abtriebswelle sieht von dem übertragenen Drehmoment nichts, ein Defekt an diesem Lager würde also im Antriebs- und Schubbetrieb das selbe Geräusch erzeugen im Widerspruch zur Beobachtung.

Bisher 2 Urlaubsfahrten mit Wohnwagen 1500kg, ca. 5000km gesamt.

Meine Fragen:
-- Wie passt obige Diagnose mit dem entstehenden Geräusch zusammen?
-- Ist ein Wohnanhänger mit 1500kg ein prinzipielles Problem für ein 2.0 TDI DSG, d.h. ist von diesem Gespann abzuraten?

Mit freundlichem Gruß
Martin Kirsch
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag.

 

Ich möchte mal flapsig antworten:

Vom DSG mit Nasskupplungen ist abzuraten!!

 

Zum Eigentlichen Problem:

 

Gerade das die Abtriebswelle überträgt das volle Drehmoment!!

Das Geräusch andert sich mit der Kraftübertragungsrichtung immer. Nur hören können sie es erst wenn der Lagerdefekt vorliegt.

 

Tut mir echt leid für sie (4600€ liegen bei mir auch nicht rum)

 

Mfg. Martin

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo kawamartin,


eine flapsige Antwort ist vermutlich nicht besonders hilfreich, eine fundierte wäre mir lieber Wink


Haben die größeren Motoren nicht generell Nasskupplungen, weil eine Nasskupplung im Schlupfbetrieb mehr Verlustleistung abkann, d.h. die Trockenkupplungen sind eher für kleinere Motoren? Den DSG's gehört wohl generell die Zukunft (oder?), wobei die aktuellen anscheinend noch nicht ganz ausgereift sind, wie es scheint. Embarassed

Cry Sie haben außerdem meinen Text nicht genau gelesen: Ich schrieb:
"Das LAGER der Abtriebswelle sieht von dem übertragenen Drehmoment nichts ...", Sie haben so geantwortet, als hätten Sie das Wort LAGER überlesen. Anders gesagt: Dass die Abtriebswelle das volle Drehmoment überträgt, war und ist mir völlig klar.

Ich versuche daher mal, meine Frage etwas genauer zu stellen:
Wenn das LAGER der Abtriebswelle beschädigt ist und dadurch ein Geräusch entsteht, dann ist dieses Geräusch erstmal unabhängig davon, in welche Richtung das Drehmoment der Abtriebswelle wirkt. Es würde dann im Antriebs- und Schubbetrieb gleich sein, oder?

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich kann hier leider dem Experten kawamartin nur beipflichten! Alles was er sagt ist vollkommen korrekt!

Die Geräuschunterschiede resultieren aus den Nick/Gier und Seitenkräften die beim Drehen einer Welle/Achse entstehen. Ist die Drehrichtung umgekehrt, führt dies auch zu einem anderen Geräusch!

Das DSG Getriebe ist sicher eine Innovation die sich aber bald von der nächsten Getriebegeneration ablösen lässt. Nasskupplungen dagegen haben so Ihre Vor und Nachteile. Die Vorteile vor allem in der Kompakten Bauweise, die Nachteile vor allem die Standfestigkeit weil mehr bewegliche Teile vorhanden sind.

Speziell für Fahrer die häufig große Lasten Transportieren oder häufige Stop&Go´s machen (Post), gab es in der Vergangenheit von VAG immer verstärkte Getriebe mit besser ausgelegten Kupplungen. Fürs DSG weiß ich daß nicht sicher, aber nachfragen könnte sich lohnen, da sie ja immerhin 1,5 t noch hinterherschleppen.

mfg Reitbauer Klaus

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke für die Antwort. Sie schreiben "... Ist die Drehrichtung umgekehrt, führt dies auch zu einem anderen Geräusch!"

Das glaube ich gerne, aber die Drehrichtung ist im Schub- und Antriebsbetrieb doch gleich!

 

Nass/trocken ist hier eh nicht das Problem, weil ja wohl ein Lager betroffen ist, nicht die Kupplung.

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sorry stimmt schon, ich meinte die Drehmomentübertragungsrichtung. Die unerwünschten Nebenkräfte wirken dann völlig anders auf die Lagerung ein.

Ich wollte dies hier nur kundtun, da sie beim Experten kawamartin die opt-out Funktion angewendet haben, und er sich deshalb nicht mehr dazu äußern konnte.

mfg

Techniker, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 502
Erfahrung: Eigene freie Werkstatt, Motorsteuerungen und Motorinstandsetzung
Techniker und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.