So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Techniker.
Techniker
Techniker, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 502
Erfahrung:  Eigene freie Werkstatt, Motorsteuerungen und Motorinstandsetzung
31031346
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Techniker ist jetzt online.

Guten Tag,ich suche einen Mazda Spezialisten.Mein Name ist

Kundenfrage

Guten Tag,ich suche einen Mazda Spezialisten.Mein Name ist Zollner ich habe einen Mazda RX 8(231PS)Baujahr 2005-85000km der läuft einwandfrei,das Problem ist wenn der Motor warm ist geht das Fahrzeug einfach aus.Wenn er dann wieder kalt ist läuft er wieder normal.Ich habe bei Mazda auch schon den Fehlerspeicher auslesen lassen,es sind keine Fehler gespeichert.Außerdem wurde die Benzinpumpe+der Kat getestet,und sollen in Ordnung sein.Wer kann mir helfen? Zollner
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ihr Fahrzeug sollte auf falsch anzeigende Temperatursensoren geprüft werden.

Da die Gemischbildung im Wankelmotor eines der heikelsten Systeme ist, reicht es bereits wenn z.B. der Wassertemperatursensor statt 50 Grad z.B.: 70 Grad ans Steuergerät liefert. Dieses erkennt dies nicht als Fehler, und spritzt eine total Falsche Menge an Kraftstoff ein. Folgedessen kann das Luft/Kraftstoff Gemisch nicht mehr Gezündet werden und der Motor stirbt ab. Im Kalten Zustand ist dann wieder alles normal und der Motor läuft als ob nie was gewesen wäre.

Wenn die Temperatursensoren alle auf richtige Werte geprüft und in Ordnung sind, käme noch der OT-Geber und der Zylindererkennungsgeber in Frage. Diese sind auch bei anderen Fahrzeugen des Öfteren nur im warmen Zustand ohne Signal.

Also sollten diese dann getestet werden, wenn der Motor gerade nicht anspringt.

Leider ist es schwer, für Ihr Fahrzeug Spezialisten vor Ort zu haben. Der Importeur von Mazda hilft in der Regel bei solchen Problemen gerne weiter, und kommt sogar mal mit seinen Spezialisten zu Ihrer Mazda-Werkstatt um dem Problem Herr zu werden. Allerdings scheuen manche Händler diesen Schritt, da dabei Ihr eigener Stolz verletzt wird (glaub ich halt). Sprechen Sie Ihren Händler mal direkt auf die Hilfe des Importeurs an, dann werden Sie auch gleich dessen Haltung dazu Erfahren. Wenn dieser eher ablehnend wirkt, rufen Sie selbst beim Importeur an!

Meine Erfahrung als freie Werkstatt mit Mazda-Österreich ist sehr sehr gut. (Die kamen gleich zu mir, weil Sie meinten, daß wir das Fahrzeug jetzt nicht extra zu einem Mazda Partner schleppen müßen!)

Hilfe zur Selbsthilfe: Wenn der Motor gerade nicht läuft, und auch nicht anspringt, muß dennoch beim Starten der Zündfunke vom Kabel auf Masse überspringen. Dabei bitte das Zündkabel aber mit einer gut Isolierten Zange und nicht mit bloßer Hand halten. Die recht hohe Zündspannung von mehreren 1000 Volt könnte Sie schwer verletzen!

Geschieht dies nicht, ist höchstwahrscheinlich der OT-Geber, oder auch die Zündspule selbst der Bösewicht.

mfg Reitbauer Klaus

P.S.: Auch ich fahre Mazda, und schraub schon ewig an diesen Fahrzeugen. Übrigens ein wunderschönes Modell!