So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Hallo, unten finden sich 3 Links. Die Bilder wurden heute

Kundenfrage

Hallo,

unten finden sich 3 Links. Die Bilder wurden heute aufgrund eines Defektes aufgenommen. Der Motor des Wagens ging aus und ließ sich nicht mehr starten.

Der Zahnriemen ist erst 9 Monate alt und ca. 15000 km gelaufen.

Dazu meine Frage: Ist dieser offensichtlich extreme Verschleiß normal oder deutet dies eventuell auf einen Fehler hinsichtlich der Spannung hin?

h ttp://www.imgbox.de/users/lajosch/Rover/CIMG2284.png

http://www.imgbox.de/users/lajosch/Rover/CIMG2285.png

http://www.imgbox.de/users/lajosch/Rover/CIMG2288.png

http://www.imgbox.de/users/lajosch/Rover/CIMG2289.png

http://www.imgbox.de/users/lajosch/Rover/CIMG2290.png
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag !



Vielen Dank für Ihre Anfrage,die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:

Der Verschleiss ist in keinster Weise normal. Auch bei einem Zahnriemen, der kurz vor seinem Wechselintervall oder sogar darüber angekommen ist, sind solche Schäden nicht anzutreffen.

Hier wird in der Tat ein Problem mit der Riemenspannung vorgelegen haben. Möglich ist auch, dass der Riemen seitlich irgendwo geschliffen hat, dies ist aus den Bildern allerdings nicht zu erkennen.

Es wird eher ein Fehler bei der Montage des Riemens gemacht worden sein, vermutlich hat man die Spannrolle fehlerhaft eingebaut, nach und nach hat die Riemenspannung dann nachgelassen bis der Riemen dann übergesprungen ist. Beim laufenden Betrieb mit höheren Drehzahlen sieht die Sache dann so aus wie auf den Bildern.

Es ist nun davon auszugehen, dass ein kapitaler Motorschaden vorliegt. Sie sollten daher für den Fall, dass die Werkstatt sich herausreden will, das Fahrzeug von dort abholen und von einem Motorensachverständigen begutachten lassen, um Nachteile in einem evtl. Rechtstreit zu vermeiden.



Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte! :) Für Rückfragen stehe ich natürlich jederzeit zur Verfügung.
Sie mögen bitte noch meine Antwort akzeptieren, damit eine korrekte Abrechnung erfolgen kann, sowie eine Bewertung abgeben.



Allgem. Hinweis : Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die Diagnose bzw. Einschätzung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.
Werden Tipps zu Arbeitsabläufen und Reparaturen von Ihnen in die Tat umgesetzt, geschieht dies auf eigene Gefahr unter Ausschluss jeder Haftungs- und Schadenersatzansprüche gegen meine Person. Ich gehe immer davon aus, dass zumindest grundlegene Kenntnisse der Kfz-Technik, der Arbeitsabläufe an einem PKW sowie der Sicherheitsvorkehrungen vorhanden sind. Reparaturtipps richten sich daher an Kfz-Mechaniker oder erfahrene Heimwerker.
Eine evtl. Stellungnahme zu rechtlichen Themen stellt keine Rechtsberatung im Sinne des RBerG dar, sondern ist lediglich eine subjektive Einschätzung aus meinen persönlichen Erfahrungswerten.


SV Seipp und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antwort Herr Hoffmeister,

ergänzend dazu habe ich noch eine Frage:

Es ist so, dass der betreffende Wagen im Juni 09 erstmal in dieser Werkstatt zur Reparatur war. Vorher stand der Wagen längere Zeit, weswegen ich den ZR und die WaPu wechseln lies - auch weil ich so einen Schaden bereits bei meinem vorigen Auto erlitten hatte und diesem vorbeugen wollte.

Dies wurde mit meinen mitgebrachten Teilen erledigt und die Sache hatte sich. Es lief alles problemlos.

Im Oktober 09 dann der erneute Vorfall. Motoröl trat bei der Fahrt in den Kühlkreislauf ein. Es half nur noch Abschleppen. Die Werkstatt teilte mir dann mit, dass der Grund für den Schaden erstens die ZKD und zum zweiten 2 lose Zylinderlaufbuchsen wären. All das wurde für 1500 EUR behoben. Zusätzlich wurde der Zahnriemen nochmals gewechselt - ob die Spannrolle auch mit gewechselt wurde, entzieht sich aber aktuell meiner Kenntnis, da ich die Rechnung nicht bei der Hand habe.

Nun zu meiner Frage: Angenommen die Spannrolle wurde bei der Reparatur im Oktober nicht gewechselt. Ist es denn nicht DAS Non Plus Ultra, eben genau diese bei jedem ZR-Wechsel zu wechseln?

Im Voraus schon vielen Dank!

MfG Christoph Romanus
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Antwort kam zu spät.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil