So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Hallo, es geht um einen 99 er Passat TDI, 110 PS,AFN Motor,167TKM

Kundenfrage

Hallo, es geht um einen 99 er Passat TDI, 110 PS,AFN Motor,167TKM .Hat Kühlmittelverlust.
Undichtig ist der Anschlußstutzen des Oberen Kühlerschlauches ,darunter sind viele Wasserspuren an der Kopfdichtung zu sehen.Die meisten Spuren sind unterhalb des Stutzens aber leider auch rings herum auf der anderen Seite der Kopfdichtung.
Es ist aber definitiv kein Öl im Wasser oder umgekehrt. Das System hält den Druck normal,auch keine Blasen im Behälter oder Rauch aus dem Auspuff. Der Motor läuft völlig normal.
Ein Meister empfielt mir, die Dichtung des Stutzens zu wechseln und wenn nicht gut,
dann das spezielle Dichtmittel 5 in 1 zuzugeben .Er hat gute Erfahrungen damit.
Soll ich das machen oder ZKD wechseln lassen? Wie hoch ist der Zeitaufwand anzusetzen? Zahnriemen wäre in 9 TKM fällig.

Was meinen sie dazu?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag !



Vielen Dank für Ihre Anfrage,die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:

In jedem Fall sollte erstmal die Dichtung des Stutzens erneuert werden, da dies nur einen Bruchteil des Aufwandes eines Kopfdichtungswechsels ist. Ein Kühlmittelaustritt nach außen durch die Kopfdichtung ist auch mehr als selten.

Dichtmittel kann man zugeben - ich persönlich stehe diesen Mitteln immer ein wenig skeptisch gegenüber, machen kann man es aber.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte! :) Für Rückfragen stehe ich natürlich jederzeit zur Verfügung.
Sie mögen bitte noch meine Antwort akzeptieren, damit eine korrekte Abrechnung erfolgen kann, sowie eine Bewertung abgeben.



Allgem. Hinweis : Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die Diagnose bzw. Einschätzung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.
Werden Tipps zu Arbeitsabläufen und Reparaturen von Ihnen in die Tat umgesetzt, geschieht dies auf eigene Gefahr unter Ausschluss jeder Haftungs- und Schadenersatzansprüche gegen meine Person. Ich gehe immer davon aus, dass zumindest grundlegene Kenntnisse der Kfz-Technik, der Arbeitsabläufe an einem PKW sowie der Sicherheitsvorkehrungen vorhanden sind. Reparaturtipps richten sich daher an Kfz-Mechaniker oder erfahrene Heimwerker.
Eine evtl. Stellungnahme zu rechtlichen Themen stellt keine Rechtsberatung im Sinne des RBerG dar, sondern ist lediglich eine subjektive Einschätzung aus meinen persönlichen Erfahrungswerten.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil