So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Hallo, ich besitze einen Dodge Durango 5.9, Baujahr 1998,

Kundenfrage

Hallo,
ich besitze einen Dodge Durango 5.9, Baujahr 1998, also die erste Generation der New Dodge Baureihe.

Vor einigen Tagen gingen die "Brake System Warning Light und die ABS Warning Light" nicht mehr aus.

Ist dies eine größere Sache oder bleibt die Reparatur im Rahmen?

Was könnte defekt sein?

Besten Dank für Eure Hilfe.

Mfg.

Peter
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag !



Vielen Dank für Ihre Anfrage,die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:

Meist liegt das Problem an einem defekten Raddrehzahlsensor - dies ist an sich keine große bzw. kostenintensive Angelegenheit.

Die Bremsanlage ist in die Eigendiagnose des Dodge eingebunden, ein Auslesen des Fehlerspeichers wird hier zielführend sein.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte! :) Für Rückfragen stehe ich natürlich jederzeit zur Verfügung.
Sie mögen bitte noch meine Antwort akzeptieren, damit eine korrekte Abrechnung erfolgen kann, sowie eine Bewertung abgeben.




Allgem. Hinweis : Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die Diagnose bzw. Einschätzung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann. Eine evtl. Stellungnahme zu rechtlich relevanten Themen stellt keine Rechtsberatung im Sinne des RBerG dar, sondern sind lediglich eine subjektive Einschätzung aus meinen persönlichen Erfahrungswerten.