So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Murano gekauft 6.10.2005, seit Jan.2006 leuchtet immer wieder

Kundenfrage

Murano gekauft 6.10.2005, seit Jan.2006 leuchtet immer wieder eine Getriebekontroll-leuchte auf, in der Werkstatt ganz sicher 8 oder 9 Mal gewesen und zusätzlich alle Inspektionen gemacht, man weiß keinen Rat. Man hat lediglich mit dem Tester die Leuchte abgestellt. Meine Frage, was kann das sein? Unserer Werkstatt traue ich eine Behebung nicht mehr zu.
Weitere Frage: Sind negative Dinge zu befürchten, ich möchte nächste Woche von Kiel ins Allgäu fahren.
Wer kann helfen.
Für eine Antwort bin ich sehr dankbar. Mit freundlichen Grüßen
Karl-Ernst Krämer
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen Herr Krämer,

Das Aufleuchten der Kontrolleuchte signalisiert ja einen abgespeicherten Fehlercode - ist Ihnen dieser bekannt? So könnte ich die Sache eventuell genauer eingrenzen.

Vom derzeitigen Informationsstand kann ein Steuergerätefehler ursächlich sein, dieser kann durch ein Update der Steuergerätesoftware oft behoben werden. Natürlich kann auch ein Bauteil des Automatikgetriebes den Fehler auslösen, dies kann ich aber erst nach Kenntnis des abgespeicherten Fehlers eingrenzen.

Ich würde nicht anraten, mit einem Getriebe mit ungeklärter Fehlerursache eine so weite Strecke zu fahren. Eventuell sollten Sie die Werkstatt wechseln - am Besten zu einer Nissan Vertragswerkstatt, da mit mit deren Tester genauere Getriebediagnosen durchführen kann.



Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte! :)
Sie mögen bitte noch meine Antwort akzeptieren, damit eine korrekte Abrechnung erfolgen kann, sowie eine Bewertung abgeben.



Allgem. Hinweis : Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die Diagnose bzw. Einschätzung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ich erhielt von der Werkstatt unterschiedliche Antworten z.B.:

- im Januar 2006: unbedingt und sofort in die nächste Werkstatt fahren, nicht über 70 Km/h, das Fahrzeug wurde an den Tester gehängt und zurückgestellt und die Lampe war aus.

- im März 2006: Sie können unbesorgt weiterfahren und bei der nächsten Inspektion stellen wir das ab. Gleiche Tätigkeit wie im Januar und die Lampe war wieder aus, jetzt angeblich war es der Katalisator, weiter etwas ersetzt wurde nicht..

- im August 2006: Fahren Sie verhalten weiter, es kann nichts passieren

Gleiche Tätigkeit wie im Januar, ohne Auskunft was es sei.

- März 2007: Es passiert überhaupt nichts, wenn etwas kaputt ist, bleibt das Fahrzeug einfach stehen. Wieder nur am Tester zurückgestellt.

usw.usw.usw.

Im September, kurz vor Ablauf der Garantie zur Überprüfung des Gesamtzustandes

und erneuter Hinweis, "die Lampe brennt schon wieder". Der Wagen kam von

dieser Inspektion wieder zurück, ohne Befund, aber die Lampe war aus. Trotz immer wieder geäußerter Bitten mir einen Gesamtbericht aus den Unterlagen zu überlassen,

wurde immer wieder vertröstet und jetzt heißt es, das Fahrzeug hat keine Garantie

mehr und jetzt sei ein Katalisator tatsächlich kaputt.

Sie schreiben, es könne auch die Getriebeautomatik sein. Diesen Verdacht habe schon einmal geäußert als bei meinem Freund, der den gleichen Wagen fährt, die Getriebeautomatik bei KM_Stand 60.000 ausgetauscht wurde, und das allerdings bei mir sofort verworfen wurde.

Mir war häufiger bereits der Eindruck entstanden, daß beim Gasgeben die Motordrehzahl hochgeht, aber nicht vortreibt. Jetzt kommt hinzu, daß es sich anhört, als ob etwas schleift.

Ich muß geschäftl. ins Allgäu ( Wangen/Kempten) und deshalb frage ich, ob es dort eine Werkstatt von Nissan gibt.

Ich bitte Sie, mir noch eine Antwort hierzu zu geben und danke Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Karl-Ernst Krämer

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Herr Krämer,

Wenn ich ganz ehrlich sein darf, hört sich das für mich danach an, dass der Händler Sie "verschaukelt" hat - bitte verzeihen Sie meine Ausdrucksweise.

Wenn der Wagen so oft wegen der Getriebeleuchte in der Werkstatt war und jedes mal nur der Fehlerspeicher gelöscht wurde, impliziert dies meiner Meinung nach : "Oha, da kündigt sich ein größeres Problem an, hoffentlich kriegen wir das über die Garantiezeit hinausgeschoben, das wird teuer und aufwendig ist es auch".

Nun wäre es wirklich sehr gut zu wissen, WAS denn nun tatsächlich für Einträge gelöscht wurden.

Sie schrieben, die Getriebeleuchte würde aufleuchten, daher gehe ich auch von einem Problem mit der Automatik aus - nur wie gesagt, ohne die Messwerte und Fehlerspeicherangaben kann ich dazu nicht viel sagen.

Sie schrieben ferner, es sei ein Katalysator kaputt - ? Wie hat man denn das nun diagnostiziert - es müsste ja dann die Motorkontrolleuchte aufgeleuchtet haben und ein entsprechender Eintrag im Speicher vorhanden gewesen sein.


Bitte fordern Sie die Werkstatt schriftlich (am Besten Einschreiben mit Rückschein) dazu auf, Ihnen die ausgelesenen und gelöschten Fehler der einzelnen Besuche mitzuteilen - irgendwas hört sich da für mich sehr unstimmig an.


Es gibt direkt in Kempten einen Händler:

Auto Kögl GmbH
Lenzfrieder Straße 70 - 72
87437 Kempten
Telefon: 0831 / 57439 - 0
Telefax: 0831 / 57439 - 20
eMail: [email protected]



Die Aussage : " Es kann nichts passieren" ist als grenzwertig zu betrachten , im günstigsten Fall geht der Wagen einfach aus, das stimmt schon. Nur funktionieren Servolenkung dann nicht mehr und der Bremskraftverstärker arbeitet auch nur noch für eine bis zwei Bremsungen. Tritt dies auf der Autobahn überraschend auf, ist Vorsicht geboten, um nicht vor Schreck falsch zu reagieren.
SV Seipp und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Herzlichen Dank für Ihre Mühe und Mitteilungen, Sie haben meine Vermutungen bestätigt und ich werde einen Gutachter um Unterstützung bitten.

Mit freundlichen Grüßen

K.-E.Krämer

 

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 7 Jahren.
Keine Ursache.

Sie können mich gerne über den weiteren Verlauf informieren, wenn Sie mögen. Ich habe an solchen Sachen immer reges Interesse.

Viele Grüße!