So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A.Kaiser.
A.Kaiser
A.Kaiser, Kfz-Servicetechniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 3
Erfahrung:  Auf aktuellem Stand der Technik, ang. Kfz- Technikermeister
40380324
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
A.Kaiser ist jetzt online.

Hallo !! Mein A3 Baujahr 1996 ruckelt im Leerlauf bei 900

Kundenfrage

Hallo !!
Mein A3 Baujahr 1996 ruckelt(2,0 TDI) im Leerlauf bei 900 Umdr. Auch im warmen zustand bei nicht großer kraftaufwendundung fängt das Auto an zu Ruckeln. Ich muss dann schnell Runderschalten, damit sich der motor wieder fängt und rund läuft. Was ist die Ursache.??
meine Werkstatt hat geraden Shell Diesel zutanken oder was beimischen was die Verbrennung verbessert,
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  A.Kaiser hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo,

 

zur genaueren Eingrenzung des Fehlers hätte ich noch ein paar Fragen:

 

Ruckelt der Motor auch dann wenn Sie keinen Gang eingelegt haben und die Drehzahl über 1500 U/min, auf jeden Fall über 900U/min halten?

 

Haben Sie für mich Fehlerspeicherinformationen ?

 

Ich würde mich freuen wenn Sie mich benachrichtigen.

 

A.Kaiser

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Zu 1) Schon wenn ich den Motor über 1000 u halte läuft er rund.
Zu 2) Zeigt keine Fehlermeldung

Selbst auf der Autobahn im 4 ;5 ; oder 6 Gang wenn nich viel Kraft benödigt wird fäng er an zu Ruckeln. Muss dann gleich runder schalten damit er rund läuft. nimmt dann auch wieder Gas an. HEUTE ging es etwa 15KM gut ,dann fing es wieder an.
Experte:  A.Kaiser hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo,

es könnte mehrere Ursachen geben.

 

1. Defekter Luftmassenmesser, die Info über die angesaugte Luftmasse benötigt das Motorsteuergerät zur Berechnung der Kraftstoffmenge.

 

2. Defekter Gaspedalgeber, dieser übermittelt dem Steuergeät Ihren Fahrerwusch, wieviel Gas Sie geben.

 

3.Defekter Nadelhubgeber, durch dieses Signal erkennt das Steuergeät den tatsächlichen Einspritzbeginn und kann somit auch nachregeln.

Sollte dieses Signal fehlen wird die Einspritzmenge reduziert und der Einspritzbeginn in Richtung Spät verstellt, was im gesammten Drehzahlbereich Auswirkungen haben kann.

 

4. Ein defekter Drehzahlgeber, mit falschen Drehzahlangaben kann das Steuergeät auch nicht wiklich gut arbeiten.

 

Es gilt bei sämtlichen Punkten können auch defekte Kabel und Anschlüsse nicht ausgeschlossen werden. (Marderbiss z.B.)

 

Das wären die wahrscheinlichsten Fehler, ein anderer nicht ausgeschlossen.

Einen genaueren Aufschluss kann eine Fehlersuche in der Werkstatt über Fehlerspeicher auslesen und der Istwerte-abfrage, sowie auswerten von Parametern geben.

 

Der Fehler sollte schon zu finden sein.

 

Ich bedanke XXXXX XXXXXür Ihre Frage, hoffe meine Antwort hilft Ihnen weiter, wenn ja würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.

 

A.Kaiser