So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander S..
Alexander S.
Alexander S., Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 10
Erfahrung:  KFZ.- Diagnostiker Schwerpunkt Ferndiagnostik Peugeot Citroen u. VAG
38636046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Alexander S. ist jetzt online.

Hallo Leute, habe einen GMC 6,5 liter Turbodiesel von 1996

Kundenfrage

Hallo Leute,
habe einen GMC 6,5 liter Turbodiesel von 1996 in meinem kürzlich erstandenem Callenger Damon Wohnmobil.
Finde, der Motor könnte mehr Druck haben. Beim Gas geben dreht er zwar hoch, beschleunigt aber nicht so richtig. Das Automatikgetriebe schaltet dann auch nicht gerne in den nächsten gang. Ruckelt zwischen den Gängen hin und her. Wenn ich dann Gas wegnehme, schaltet er hoch. Das scheint an der Ladedruckregelung zu liegen ?? Die Achse an der Abgasseite wo die Unterdruckdose dran hängt, lässt sich mit einer Wasserpumpen nur sehr schwer bewegen und dann auch nur vielleicht 10° zu jeder Seite.
Was muß ich tun? Was kann passieren wenn ich so weiterfahre?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Alexander S. hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Morgen,


In den meisten fällen gibt es pröbleme mit dem Öl.

Bei Unmotivierten Schaltvorgängen des Getriebes kann man meist auf eine schlechte Qualität des Öls zurückführen .

Bitte die Ölqualität kontrollieren
dabei darauf achten :

wenn Öl Schwarz und/oder Verbrannt riecht wäre dieses zu tauschen
bitte mind. 2 Ölwechsel machen wenn nur ein Wechsel durchgeführt wird ist die gefahr groß das Im Wandler das das alte öl bleibt und das Neue Öl verunreinigt
deswegen ein Öl-Wchsel machen eine runde um den Block und noch mal einen Wechsel des Öl durchführen.

Erklärung:

Ein Automatikgetriebe unterscheidet sich im Aufbau von einem Schaltgetriebe dadurch, dass es sich aus einer unterschiedlichen Anzahl und Kombination von Planetengetrieben (siehe auch Simpsonsatz, Ravigneauxsatz, Wilsonsatz, Lepelletier) zusammensetzt. Anders als beim Doppelkupplungsgetriebe sind keine zusätzlichen Synchronisationselemente erforderlich, alle Schalt- und Kupplungsvorgänge erfolgen mit Lamellenkupplungen, Lamellenbremsen, Freiläufen oder mit Bremsbändern

Hat man in diesem fall ein schlechtes Öl, somit wird auch eine schlechte übertragung der Bremswirkung der Bänder und somit die Fehlfunktion des AT-
Getriebe.


MFG Alex
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Die Antwort die ich erhielt, war alles andere als Fachmännisch!! Das wechseln des Öls hätte mich eine Menge Geld gekostet da Automatiköl so etwa 13/Liter Euro kostet und da mal locker 10 bis 15 Liter für den Versuch drauf gegangen wären.
Mit der Maßnahme hätte ich nur die Sympotome behandelt, aber nicht die Ursache beseitigt.
Nach weiteren Recherchen war die festsitzende Bypassklappe vom Turbolader schuld an der mangelhaften Leistung des Motors und somit die Ursache für das schlechte Schalten des Getriebes.
Habe die Klappe wieder gängig gemacht und alles ist jetzt gut.

Meine Frage: Wie bekomme ich die 16 Euro zurück? Sendet ihr es an Paypal oder muss ich es anfordern? ( Paypal Konto:[email protected] )