So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Gasmann04.
Gasmann04
Gasmann04, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 397
Erfahrung:  Erfahrung von fast allen Autogasanlagen, Sachverst.für Autogas seit 2002, freie Kfz - Werkstatt
35464320
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Gasmann04 ist jetzt online.

Hallo, wir sind drauf und dran, einen Ford Kuga (Diesel)

Kundenfrage

Hallo,

wir sind drauf und dran, einen Ford Kuga (Diesel) von 2009 zu kaufen. Wir fahren ca. 12000 km im Jahr und das überwiegend auf Kurzstrecken (3 bis 10 km). Das Kurzstrecken den Motoren schaden ist klar. Aber was ist mit dem Partikelfilter? Wie oft sollte man das Autochen mal auf die AB fahren, um den Filter auszubrennen? Ist es eher unratsam für uns, einen Diesel zu kaufen? Wir haben keine Lust, dauernd in die Werkstatt zu fahren, um den Filter reinigen zu lassen. Was würden Sie uns raten?

LG
S.Flaskamp
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Gasmann04 hat geantwortet vor 7 Jahren.
also ganz ehrlich ? so aus vollster Überzeugung ??
Diesel und Kurzsztrecke vereinbart sich einfach nicht ! Sie schmeißen die wurst hinter den Schinken her ! Eh der kleine Motor warm ist, und wirklich anfängt Diesel - rentabel zu arbeiten, sind sie bestimmt schon ma Ziel. Ford -Motoren nemen ständigen Kaltlauf mit übermäsigen Verschleiß übel. und wie Sie schon richtig erkannt hatten, so nach ca ( je nach Streckenkürze ) 500 . 1500 km ist dann die Fahrt auf der AB fällig, und der ganze Brodel muss raus, was sagt denn da die arme Umwelt dazu ? Die Rumgurkerei auf der Autobahn ist aich nicht umsonnst.Für Sie kommt nach meiner echten Überzeugung nur!ein Benziner in Frage. Der ist sehr schnell warm und arbeitet nach ca 1 km auf Warmbasis, natürlich im Sommer schneller als im Winter. Natürlich dauerdauert es im Winter auch länger bis ein Diesel Wärme ins Fahrzeug Innere bringt.....
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank für die ehrliche Meinung. Wie viele km sollte man nach 500 km Kurzstrecke fahren (und wie schnell) um den Filter zu reinigen?
Wir fahren ja nicht nur Strecken unter 10 km. Mal sehen, ob ein Kompromiss zu machen ist.
Wir hätten halt sooo gerne diesen Kuga.... Aber nicht um jeden Preis.
Experte:  Gasmann04 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Freibrennen, so ca 20 - teilweise 50 km mit hoher Drehzahl, also schön viel durchlaufen lassen, würde für mich nie in Frage kommen, aber ich sehe es doch etwas anders die Sache mit den Stinkediesel...
Der Umwelt tun Sie so keinen Gefallen,Ihren Geldbeutel auch nicht, eben die Wurscht hintern Schinken geschmissen -- von der in D herrschenden seltsamen KFZ - Steuerpolitik ganz zuschweigen. und was wird das Spiel mit den Umweltplaketten? Ich kenne ettliche Diesel die von Grün auf Rot gestuft wurden, und dann ? -- Jeder weiß, sinnlose Aktion, aber alle machen mit !
Gasmann04 und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Es ging ja auch darum, dass wir sowieso mind. einmal in der Woche das Auto zur Verwandschaft "ausfahren". Das tun wir momentan mit unserem Benziner auch. Wollte wissen, ob der Weg dorthin ausreicht. Mas sehen. Wir lassen uns das noch mal durch den Kopf gehen. Kaufentscheidung (oder auch nicht) wird eh erst am 20.05. gefällt.

Vielen Dank!!!!
Ich denke, die 10 Euro ersparen uns vielleicht eine Fehletscheidung!!!
Experte:  Gasmann04 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, noch Fragen ? gern stehe ich Innen weiter zur Verfügung, besonders in Sachen Autogas kann ich auf ca 1000 umgerüstete Fahrzeuge zurückblicken...
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Klar habe ich noch viele Fragen. Aber je Antwort 10 Euro wird mir echt zu teuer...
Gruß
S.Flaskamp
Experte:  Gasmann04 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, Sie h aben doch schon mal bezahlt, ich sagte doch gern auch nach Bezahlung also losfragen
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank!

Die Entscheidung ist gegen das Auto gefallen. Wir vertagen die ganze Sache um ca. 6 Monate, da die finanzielle Situation dann wesentlich besser aussieht.
Der Kuga steht aber nach wie vor noch auf der Wunschliste. Ob als Diesel oder Benziner mit Gasumbau steht noch nicht fest. Was würde denn ein Umbau eines Kuga Benziners auf Autogas kosten? Wie groß wäre der Gastank und wie der Verbrauch? Angegeben ist der Benziner (kombiniert) mit ca. 9 Litern, innerorts mit 13,9 Litern (was wir ja hauptsächlich haben). Der Motor hat dann 146 KW (kleiner gibts nicht als Benziner).
LG

S.Flaskamp
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hm. Wohl doch keine Antwort ohne Bezahlung mehr?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil