So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Onkelbenz.
Onkelbenz
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung:  Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
31948856
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Onkelbenz ist jetzt online.

Moin! Habe ein Problem mir meinem Golf 4; 18 20V Bj. 17.02.1999

Kundenfrage

Moin! Habe ein Problem mir meinem Golf 4; 1,8 20V Bj. 17.02.1999 Motor AGN! Sobald ich in den Bremsen Prüfstand fahre, werden die Räder abgebremst obwohl niemand die Bremse betätigt. Nur die Rollen vom prüfstand sind in bewegung. Wenn ich dann auf die Bremse trette ändert sich der angezeigte wert nicht! Im Fehler speicher ist kein Fehler abgelegt, auch geben die vorderen sensoren das gleiche Geschwindigkeits signal raus (Parameter). Das oben geschilderte Problem besteht nur an der V.A. Ist da iregndwas bekannt?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 7 Jahren.
sie sollten die bremsklötze und zangen überprüfen, wahrscheinlich sitzen diese fest oder sind verkantet, das ist häufiger beim golf 4 der fall. da hilft ein abschleifen der bremsbeläge sowie ein reinigen der zangen (evtl auch abschleifen), danach ist das problem meist schon erledigt. im schlimmsten fall einmal den kolben zurückdrücken, um sicher zu stellen, dass dieser ebenfalls gangbar ist.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Mhh. Ok. Aber das eigentliche Problem kann dadurch nicht behoben werden. Den es ist ja nun mal so das das ABS, bzw. ESP versucht das Auto zu stabilisieren OHNE das auch irgend jemand das Brems pedall betätigt!? Sollten die Klötze festsitzen (was ich auf jedenfall noch Prüfen werden) dann würde doch die Anzeige des Bremsenprüfstandes ein ausschwingen oder unterschiedliche Werte Anzeigen (Zwischen Links und Reschts). Also muss das Problem doch irgendwo in der Elektrik liegen oder?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Mhh. Ok. Aber das eigentliche Problem kann dadurch nicht behoben werden. Den es ist ja nun mal so das das ABS, bzw. ESP versucht das Auto zu stabilisieren OHNE das auch irgend jemand das Brems pedall betätigt!? Sollten die Klötze festsitzen (was ich auf jedenfall noch Prüfen werden) dann würde doch die Anzeige des Bremsenprüfstandes ein ausschwingen oder unterschiedliche Werte Anzeigen (Zwischen Links und Reschts). Also muss das Problem doch irgendwo in der Elektrik liegen oder?

Ok muss mich noch mal entschuldigen. Ich sehe gerade das ich bei der ersten Frage gar nicht erwähnt habe das es ein geräuch gibt, wie wenn das ABS eingreift, jedoch blinkt werder die ABS Kontrolle noch sonst irgend etwas! Ein Rad wird ca auf 100 gebremst und dann dort gehalten, wenn ich dann aufs bremspedall trette merke ich wie die EV des ABS zu sind, da ich keinen weiteren Druck mehr auf die BRemse ausüben kann. Wenn ich den Tester (Gutmann) anschließe und die Parameter auslese während ich im Prüfstand bin, kann ich ganz normal Bremsen.
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 7 Jahren.
wahrscheinlich liegt es dann an einem kabel der abs-sensoren, da diese induktivgeber sind werden sie nicht permanent mit strom versorgt und tauchen daher nicht als fehler auf. sie funktionieren auch erst ab ca 10 km/h, was ein normaler prüfstand (bremse) nicht schafft. kontrollieren sie am besten zusätzlich noch die stecker auf oxidation. sollte das auch keinen erfolg bringen so würde ich den tester von vw während einer probefahrt anschließen lassen, da dann nur noch ein defekt im steuergerät infrage käme