So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Michael.
Michael
Michael, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 150
Erfahrung:  Fiat,VW, Suzuki und Mitsubishi
28670892
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Michael ist jetzt online.

Hallo. Der Vater meiner Freundin hat beim Wechsel auf die Sommerreifen

Kundenfrage

Hallo. Der Vater meiner Freundin hat beim Wechsel auf die Sommerreifen bei einem Focus Cabrio gemeint die Schraube in der Mitte!!! lösen zu müssen, weil der Reifen fest saß(vorne rechts). Kein Kommentar!.Seitdem zieht das Fahrzeug nach rechts. Bin kein KFZ-Mechaniker, aber soweit ich weiß, wird so die Bremsscheibe gehalten und das Lager "vorgespannt". Mich hat nur gewundert, dass die Schraube ohne Sicherung,-splint verbaut ist. Wie verhält sich das beim Ford und wie ist die Schraube richtig anzuziehen(Nm etc)
Gruß Daniel
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Michael hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo,

Die Achsmutter darf nicht beim Radwechsel gelößt werden.

Die Bremsscheibe und das Lager wird nicht durch die Achsmutter vorgespannt.

Die Mutter muss nach dem Lösen ernuert werden. Sei sollten mit dem Ford zur Werkstatt fahren und die Mutter erneuern und es noch mal überprüfen lassen weil das Fahrzeug ja jetzt nach links zieht.

Am besten ist es das Fahrzeug stehen zu lassen und vo der Werkstatt holen lassen damit keine Folgeschäden oder das was beim fahren passiert.

Die Achsmutter das niemals beim Radwechsel gelößt werden.

Mit freundlichen Grüssen Michael

 

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

erstmal danke für die schnelle Antwort. So hab ich mir das auch gedacht, weil ich das von den älteren Modellen her kenne.(Das mit der Vorspannung der Radlager zumindest von den hinteren Rädern und dann immer eine gesicherte Mutter SW 22, 24 oder noch größer) Mich hat nur gewundert, dass das (ich hab nur nen kurzen Blick darauf geworfen) eine normale Schraube(keine Mutter, M10 oder M12)und vor allem ohne Sicherung ist. Klar ist, dass die Schraube die Bremsscheibe hält, aber was noch?

Und was konnte dazu führen, dass das Fzg jetzt zur Seite zieht? Also technisch gesehen. Das der Vater besser die Hände weglassen sollte, wissen wir jetzt.

MfG Daniel

Experte:  Michael hat geantwortet vor 7 Jahren.

Und die Schraube war in der Mitte der Bremssscheibe?

Achsmutter Sieht so ungefähr aus Achsmutter, Antriebswelle, Vorderachse

Der Focus hat keine Achsschraube.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ja genau. In der Mitte der Bremsscheibe. Schlüsselweite ca 17mm. Hab nicht weiter nachgeschaut. Mit ner grossen Unterlagscheibe ca 30 mm Durchmesser. So wie angezeigt kenne ich die Sicherungsmutter, aber das hier hat ganz anders ausgesehen.

Das mit der Werkstatt hab ich auch empfohlen. Wer weiß, was er da rumgeschraubt hat. Mich hat nur der Aufbau interessiert, weil ich das so nicht kannte. Na schauen wir mal, was beim Werkstattbesuch herauskommt. MfG Daniel