So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kfz Meister.
Kfz Meister
Kfz Meister, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 117
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung in freier Werkstatt speziell bei Honda und experte für LPG
30633291
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Kfz Meister ist jetzt online.

An meinem Golf IV, 1,4 Liter, Bj. 2001 wurde die Kupplung einschlie lich

Kundenfrage

An meinem Golf IV, 1,4 Liter, Bj. 2001 wurde die Kupplung einschließlich Schwungscheibe komplett erneuert. Seitdem pulsiert das Kupplungspedal, wenn die Kupplung auch nur leicht getreten wird. Die Werkstatt hatte das Getriebe nochmals ausgebaut, weil ein Montagefehler vermutet wurde. Das war aber nach Angabe nicht der Fall. Darauf wurde das Getriebe nochmals ausgebaut und nochmals ein kompletter neuer Kupplungssatz und Schwungscheibe eingebaut. Kein Erfolg, das Kupplungspedal pulsiert weiterhin unverändert.
Vor der Reparatur war dieser Fehler absolut nicht vorhanden.
Jetzt hat die Kurbelwelle ein Axialspiel von ca. 3 mm. Tritt man die Kupplung, so pulsiert also das Pedal, die Kurbelwelle verschiebt sich ca. diese 3mm vom Getrieb weg und ein merkliches Brummgeräusch ist feststellbar.
Die Kupplung kommt beim Fahren jetzt sehr früh, d.h., sobald das Pedal ein wenig losgelassen wird. Können sie mir eine Erklärung dafür geben? ([email protected]
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Kfz Meister hat geantwortet vor 7 Jahren.
hallo, nach ihrer beschreibung lässt sich vermuten das es sich sehr wohl um einen montagefehler der werkstatt handelt. ein axialspiel der kurbelwelle um 3mm ist definitif viel zu viel.

erklären könnte man das so : bei der montage der kupplungsscheibe wird normalerweise ein zentrierdorn verwendet, dieser zentriert die mitnehmerscheibe zwischen der schwungscheibe und der druckplatte. ist die mitnehmerscheibe nicht genaut mittig ausgerichtet bekommte man hinterher das getriebe nicht oder nur mit gewalt angebaut.

in einigen werkstätten ist es praxis das kein zentrierdorn verwendet wird, die mittnehmerscheibe wird nach augenmass zentriert und das getriebe mit den schrauben hereingezogen, diese kraft drückt natürlich direkt auf die kurbelwelle und könnte das axiallager beschädigen.

verlangen sie nacharbeit durch die ausführende werkstatt.

mfg ralf
Kfz Meister und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Danke zunächst für Ihre Information - sehr gut!

Ich habe selbst einmal Kfz-Mechaniker gelernt und Maschinenbau studiert.

Ich könnte die Situation noch besser verstehen, wenn ich eine Zeichnung hätte, wo das Axiallager der Kurbelwelle sitzt und ob dies so einfach zu erneuern geht, oder ob die Axialführung nur in den Hauptlagern der Kurbelwelle erfolgt.

Die Werkstatt wollte die Ölwanne demontieren und nach ev. Abrieb im Öl suchen, weil die "Kurbelwellenlager" (?) ev. verschlissen sind. Das klingt dann sehr schnell nach neuem Motor.

Können sie mir bitte nochmals helfen?

 

Experte:  Kfz Meister hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, das haben sie genau richtig erkannt, die axiallagerung der kurbelwelle erfolgt über ein hauptlager der kurbelwelle. wenn allerdings schon abrieb im öl vorhanden ist lohnt sich keine reparatur mehr, weil die abriebstückchen ja auch über das öl in die anderen lager gedrück werden. aber um warheit zu bekommen sollte unbedingt die ölwanne abgenommen werden und dann wird man den schaden sehen können.
Kfz Meister und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Nachdem mein Motor mit dem Kennbuchstabe AXP ein Aluminiumzylinderblock ist, darf die VW Werkstatt lt. Werksangabe keine Lagerschale an der Kurbelwelle lösen, da dies zu einer Verformung der Lagerstühle des Zylinderblocks führt.

Dieses Axialspiel der Kurbelwelle soll sich auf die neue Kupplung übertragen, was bei der alten Kupplung nicht festgestellt wurde.

Es wird wohl ein neuer Motor werden!!!

Ein Motorinstandsetzer (freie Werkstatt) würde das Axiallager erneuern, wenn nicht schon Einlaufspuren am Gehäuse oder den Wangen der Kurbelwelle feststellbar sind.

Ich habe heute zunächst einmal einen Kulanzantrag an das VW Werk gestellt.

Bin gespannt auf die Antwort.

Herzliche Grüße, J. Pescheck

Experte:  Kfz Meister hat geantwortet vor 7 Jahren.
danke für die info

mfg ralf schönfeld

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil