So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof. Diagnostic.
Prof. Diagnostic
Prof. Diagnostic, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 484
Erfahrung:  Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker, 7 Jahre Berufserfahrung
33316487
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Prof. Diagnostic ist jetzt online.

habe einen E 280, erstzulassung 3/2006. habe folgendes Porplem

Kundenfrage

habe einen E 280, erstzulassung 3/2006. habe folgendes Porplem: seit juni 2007, als ich den Wagen gekauft hatte, leuchtete bei dem Wagen die das gelbe Licht Motorblock auf, welches nach rel. kurzer Zeit immer wieder verschwand. Seit 2010 ist die Leuchte Motorblock länger an und verschwindet während der Fahrt kaum noch. Von der fa. Gutmann dianostics habe ich ein Mail bekommen (über meine Reifenwechselfirma), wonach bei einer Diagnose festgestellt wurde, dass die Nockenwellenverstellung 4618 oder 4608 bei den Motoren 272+273 nicht i.o.sein soll. Da die gelbe Lampe immer b ei mir geleuchtet hat und der Fehler erst jetzt gefunden wurde, soll die Reparatur auff Kulanz erledigt werden. Frage dazu: Ist bei dieser Baureihe dieser Mangel auch des öfteren bei anderen Wagen aufgetaucht und habe ich wohl einen Anspruch auf Kulanz.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Prof. Diagnostic hat geantwortet vor 7 Jahren.

Schönen guten Abend,

 

waren Sie mit dem Fahrzeug beim Auftreten des Fehlers auch schon in einer Mercedes-Vertragswerkstatt?

Gab es bis jetzt irgendwelche Reparaturen oder Reparaturversuche?

Ihre Werkstatt ist natürlich nicht dazu verpflichtet den Fehler nach der Garantiezeit auf Kulanz zu beseitigen.

Das einzige was Sie machen können, ist sich schriftlich an Mercedes zu wenden oder auch ggf. mit dem Aftersales-Leiter Kontakt aufzunehmen.

 

Freundliche Grüße