So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Gasmann04.
Gasmann04
Gasmann04, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 397
Erfahrung:  Erfahrung von fast allen Autogasanlagen, Sachverst.für Autogas seit 2002, freie Kfz - Werkstatt
35464320
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Gasmann04 ist jetzt online.

Renault Laguna 2.2 dCi lmessstab fliegt raus

Kundenfrage

Hallo jetzt bin ich aber gespannt ob ich hier eine Antwort bekomme:

bei meinem Laguna 2.2. dci ist bei ca. 150000 km der Ölmessstab schon zweimal rausgeflogen.
Woran kann das liegen?
Was muss eine Werkstatt in einem solchen Fall alles überprüfen?

DANKE XXXXX XXXXX
Thomas
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Gasmann04 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, ja der Gute fibriert ziemlich. Die Ölmesstabhalterung ist ziemlich unglücklich konstruiert, kaum Gummiringe, die den Messtab festhalten. Ich kann hier nur vermuten.. Am Griff ist ein dicker Nullring, damit der Messtab etwas einklickt, Isser noch drann ? Wenn nicht wird der Messtab durch die Fibrationen des Motor´s langsam aber sicher aus dem Führungsrohr geschüttelt.Ist sehr selten,aber kommt vor, da wir Ihr guter Diesel ziemlich am schütteln sein, das würde mich eher beunruhigen. Ich würde malgenauer auf den Ölverbrauch sehen ....

Sind Sie zufrieden bitte bewerten und akzeptieren
Ihr gasmann04
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Gasmann04,

sie schreiben "Ich würde malgenauer auf den Ölverbrauch sehen ....".

Genau darauf möchte ich konkrete Antworten und kein schwammigen Aussagen!

Experte:  Gasmann04 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Konkret, und genau als blinde Ferndiagnose - ich versuche es mal
Was kann sein ?
Ölabstreifringe und Kolbenringe verklemmt und dermaßen verrust, das die sich nicht mehr auf dem Kolben drehen.Da im Laufe des Betriebes die Zylinder etwas eirig werden kann nun Motordruck ins Kurbelgehäuse gedrückt werden, da die Kolbenringe einseitig abgeschliifen sind. Dadurch erhöht sich zwangsläufig der Druck im Kurbelgehäuse, und kann nur an verschidenen Punkten entweichen, ein leichter Platz zum Druckablassen natürlich der Ölmessstab !
Grundsätzlich muss nun der Motor demontiert werden , Kolbenringe und Ölabstreifringe ersetzten.
Ich hatte schon mal Glück, und zwar so:
Öl raus, Spühlöl rein, ca 20 km uber die Autobahn,, das Selbe nocheinmal, und langsam stieg merklich die Leistung meines Renault 2.2
Dann entsprechendes neuens Öl rein, das wieder nach ca 3000 km raus und gutes neues halbsyntetisches rein - ich hatte Glück er läuft heute noch, obwohl alle Werkstätten den Motor verschrotten wollten.
Ich hatte schon beim Auftreten der ersten Symptome reagiert, ich kenne natürlich Ihre Verschleißstufe nicht, aber dieses Prozetere ist recht billg und können Sie selbst erledigen, mehr wie nicht klappen kann es nicht, dann hilft nur noch Reparatur.
Ist Ihnen das genug ohne Schwamm ?
Spühlöl erhalten Sie u.a beim ATU, steht bei den Additiven

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil