So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an NissanJuke.
NissanJuke
NissanJuke, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 2063
Erfahrung:  Erfahrung seit 7 Jahren Mercedes, VW und Nissan , Privat Audi und Ford
32251250
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
NissanJuke ist jetzt online.

Hallo, Mein Fahrzeugtyp XM 2,5 TD, 1999, orga 8157 Problem

Kundenfrage

Hallo,
Mein Fahrzeugtyp: XM 2,5 TD, 1999, orga 8157
Problem: Luft im Bremssystem. Nach dem Entüften 1 - 2 Tage ok, nach ca. 1 Woche ist das Fahren sehr gefährlich, ca. 2 Sekunden Wartezeit bis Bremse greift.
Luft kommt aus allen 4 Radbremszylinder, allerdings rechts (vo und hi) mehr als links.
Kein LHM Verlust!
Bereits getauscht: Hy- Pumpe.
Wer kann mir helfen
LG
Rudi
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  MechanikerTom hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Ratsuchender,

Ich würde jetzt mal folgendes testen:

1. Motor aus. Bremspedal mehrfach durchtreten. Jetzt mit Höchstdruck auf die Bremse treten, diesen Druck mehrere Minuten aufrecht erhalten. Gibt jetzt das Bremspedal nach? Ja, dann ist das Bremssystem undicht! (Hauptbremszylinder)

Undichtigkeiten können auch sein an den Bremsschläuchen am Übergang von der Festleitung zum Bremszylinder. Am Bremszylinder selbst können unter dem Faltenbezug, der vor Schmutz schützen soll, Undichtigkeiten sichtbar werden, wenn man ihn etwas anhebt. Außerdem beschädigte Manschette im Haupt- oder Radbremszylinder und stationärer Gummidichtringe beschädigt

Als ADAC Mitglied habe ich die Möglichkeit beim TÜV kostenlos den Bremsprüfstand zu benutzen. Das würde ich auf jeden Fall empfehlen BEVOR erneut entlüftet wird. So stellen sich u. U. die Schwachstellen heraus.

Ich würde dem Fehler jetzt mal damit auf den Grund gehen. Gern stehe ich für Rückfagen natürlich zur Verfügung und würde mich über eine kleine Bewertung Ihrerseits sehr freuen.

Gruß Thomas Hildebrandt
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Hildebrandt,

 

Es handelt sich um eine hydraulische Hochdruckbremse (Citroen XM)!!!!

Es gibt keinen Hauptbremszylinder - Mit dem bremspedal öffnet man nur das Ventil.

Antwort leider nicht akzeptiert,

tut mir leid

 

m.f.g.

Rudolf Nuster

Experte:  NissanJuke hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sie sollten alle Leitungen und Schläuche einsprühen und testen ob bei der Betätigung an irgendeiner Stelle Luftblasen entstehen.
Ihr Problem wird wohl an einem minimal undichtem System liegen.
Da es sehr gefährlich sein kann sollten sie diese Problem von einer Werkstatt überprüfen lassen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Gibt es denn niemanden, der so einen Fehler bei diesem Fahrzeugtyp! hatte?

 

Aufgrund des hohen Druckes bei der Citroen- Zentralhydraulik äußern sich Undichtheiten normalerweise durch mitunter hohen Flüssigkeitsverlust.

Leitungen und Schläuche im Hochdruckbereich schließe ich somit aus.

 

Im Verdacht stand die Zuleitung zur HD Pumpe (bereits erneuert), ein Radbremszylinder oder die HD-Pumpe selbst (zwar getauscht, aber gegen eine andere alte).

Ich könnte mir theoretisch auch ein defektes Bremsventil (das ist dises Teil wo andere Fahrzeuge den Hauptbremszylinder haben) vorstelle.

 

Nur: Raten und auf Verdacht Teile zu ersetzten ist für mich aufgrund des riesigen Aufwandes nicht akzeptabel.

Vielleicht gibt es wirklioch einen Citroen-Experten, der mir bei der Diagnostik weiterhelfen kann?!

 

Sie haben sich zwar bemüht, aber für € 9 oder mehr Antwort leider nicht azeptiert.

mit freundlichen Grüßen

R.Nuster