So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Onkelbenz.
Onkelbenz
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung:  Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
31948856
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Onkelbenz ist jetzt online.

Hallo, ich berlege mir, einen V50 zu kaufen. ber die Diesel

Kundenfrage

Hallo,
ich überlege mir, einen V50 zu kaufen. Über die Diesel 1,6 l und 2 l habe ich nicht unbedingt gutes gelesen (Störungsanfällig). Kann das bestätigt werden? Ist der 2.4 l (140 PS) ok?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 7 Jahren.
der motor des 2.4l diesel ist bei volvo einer der beständigsten. das aggregat wird außerdem noch in ein paar anderen modellen verbaut und ist vom motor her weitgehend fehlerfrei. bekannte probleme/störungen gibt es bei diesem modell nicht. sollte ihnen die leistung des motors jedoch zu gering erscheinen, können sie hier auch auf ein chip-tuning zurückgreifen. allerdings sollte dies in absprache mit ihrem händler geschehen, damit die garantie nicht erlischt.

der motor ist durch seine bauart/leistungsausbeute definitiv unanfälliger für defekte als die kleineren modelle, da die beanspruchung des materials bei größeren maschinen mit relativ geringer leistung ebenfalls erheblich geringer ausfällt.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
ich habe hier an der 2.4 l benziner gedacht
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 7 Jahren.
bei einem benziner in der größe sind sie noch sicherer. da die drücke im innern nur rund halb so hoch sind wie die der dieselmaschine. anfälligkeiten sind hier lt. volvo auch keine wirklichen bekannt, so dass man generell nicht viel falsch machen kann.

bei großen benziner-maschinen gilt generell immer, dass sie bei reglemäßiger wartung und pflege gern problemlos 200tkm und mehr halten. sie sollten nur darauf achten, dass sie den wagen warm fahren, bevor sie ihn treten und regelmäßig die verschleißteile wechseln lassen. dann hat man sehr viel und lange freude an diesen motoren