So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof. Diagnostic.
Prof. Diagnostic
Prof. Diagnostic, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 484
Erfahrung:  Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker, 7 Jahre Berufserfahrung
33316487
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Prof. Diagnostic ist jetzt online.

Hallo, habe ein Problem mit meinem BMW E39 525tds Bj. 4/98. Problembeschreibung

Kundenfrage

Hallo,
habe ein Problem mit meinem BMW E39 525tds Bj. 4/98.
Problembeschreibung: bei einer Tankfühlung von 15-25 Liter geht der Motor aus, bekommt also kein Sprit, wie ich das mitgekriegt habe scheint das eine Krankhiet zu sein. Leider habe ich aber keine konkretten Aussagen gefunden oder von BMW erhalten und die Teile die ich ausgetauscht habe wie Kraftstoffpumpe, Saugstrahlpumpe, beiden Geber, K-Filter und sogar eine Sicherung hat gefehlt die für die K-Förderung bestimmt war haben auch nichts gebracht. Nach diesen diversen Reparaturen hat es eine Zeitlang funktioniert ca. 8000 km jetzt ist es wieder da. Hat jemand eine Ahnung oder besser eine Lösung dieses Problems?!
Ich bedanke XXXXX XXXXX im Voraus.
Gruß aus Ansbach.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  NissanJuke hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,
auf der linken Seite unter dem Einstieg sitzt die Inline-Pumpe. Diese ist auch für die Kraftstoffförderung zuständig und soll laut BMW für die nicht unbekannten Probleme beim E39 und E46 sorgen.
Experte:  Prof. Diagnostic hat geantwortet vor 7 Jahren.

Dem kann ich leider nicht zustimmen. Der tds verfügt über keine Inline-Pumpe, da der Wagen eine Verteilereinspritzpumpe besitzt, in der eine Vorfördereinheit integriert ist.

Sie sollten auf jeden Fall das Kraftstoffpumpenrelais prüfen. Diese haben oft verbrannte Kontakte.



Verändert von Prof. Diagnostic am 10.04.2010 um 13:18 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ersmals danke für die schnelle Antwort.
Zu CelicaT18 ich habe auch was über die Pumpe gelesen, leider war das Problem aber immer noch vorhanden, Quelle BMW-Syndikat.

Zu Prof.Diagnostic wenn ein Relais defekt wäre, dann würde doch die Ursache öfter auftretten als nur bei dieser Voraussetzung (15-20 Liter Tankinhalt). Falls es doch der Fall ist, welche der Relaisnummer sollteich prüfen.

Es sollte bei diesen Modellen noch einen weiteren Filter geben, Pos. hinten links evtl. im Radkasten.

Nochmals Danke für die Antworten, würde michsehr freuen wenn ich entlich eine Lösung hab.

Gruß aus Ansbach.
Experte:  Prof. Diagnostic hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo,

 

das mit dem Relais ist eigentlich korrekt, dieses ist aber eine häufige Fehlerquelle bei diesem Fahrzeug. Was etwas seltsam ist, das Ihr Fehler durch die getauschten Komponenten kurzzeitig behoben war. Auch eine fehlende Sicherung hätte keine Auswirkung darauf, denn dann würde die Kraftstoffversorgung gar nicht stattfinden.

Wie gesagt, ist keine Inline-Pumpe verbaut. Auch den, von Ihnen erwähnte, Aktivkohlefilter gibts beim M51 nicht, nur einen Ausgleichsbehäter.

Da Dieselkraftstoff schwerflüchtig ist wird so ein Filter nicht benötigt.

Die Dämpfe gelangen dann direkt in die Atmosphäre.

Interessant wäre, wie sich der Kraftstoffdruck verhält wenn der Fehler auftritt.

Da die beiden Hebelgeber im Tank bereits erneuert wurden, gehe ich mal davon aus das die Tankanzeige korrekt ist, es sei denn der Tank hätte sich aufgrund einer fehlerhaften Entlüftung zusammengezogen.

Eine weitere Fehlerquelle könnte eine fehlerhafte Rücklaufzufuhr sein.

Durch diese wird nämlich die Saugstrahlpumpe betrieben.

Ich würde empfehlen den Tank zu öffnen wenn das Fahrzeug nicht mehr anspringen sollte. Ist auf der kraftstoffgebenden Seite kein Diesel vorhanden, auf der gegenüberliegenden aber schon, dann wird offensichtlich ein Fehler am Betrieb der Saugstrahlpumpe liegen, sprich am Rücklauf.

 

Freundliche Grüße

 

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Prof.Diagnostic,

ich möchte noch was zur fehlender Sicherung erwähnen, ich bin mit dem Auto 4 Jahre unterwegs gewesen ohne Probleme, dann wo die Probleme aufgetaucht sind habe ich einen Steckplatz (im Kofferraum) ohne Sicherung gefunden, dann Sicherung rein Auto läuft wieder. Das ist für mich ein Phenomen den ich mir nicht erklären kann, egal.

Zu den Relais: welche oder welcher soll das denn sein. (Nummer wenn bekannt)
Die Saugstrahlpumpe ist doch dieses Rohr im Tank das von links nach rechts verläuft, oder? (wurde schon ausgetauscht)

Und was befindet sich unter dem Fahrersitz, was auch der CelicaT18 erwähnt hat. (evtl. Teilenummer od. Bezeichnung)


Gruß aus Ansbach
Experte:  Prof. Diagnostic hat geantwortet vor 7 Jahren.

Schönen guten Tag,

 

können Sie mir die Nummer der Sicherung nennen? Dann schaue ich einmal nach wofür die Sicherung da ist.

 

Bezüglich der Pumpe "unter dem Sitz", also am Unterboden im linken Schweller bereich: Diese Pumpe ist nur bei Common-Rail- Dieselmotoren verbaut.

Bei Ihrem Fahrzeug handelt es sich um einen M51 mit Verteilereinspritzpumpe.

Dieser Motor hat keine Vorförderpumpe am Schweller, diese Vorfördereinheit ist in der Verteilereinspritzpumpe integriert.

 

Die Saugstrahlpumpe im Tank fördert den Kraftstoff von rechts nach links. Das ist richtig. Der Rücklauf von der Verteilereinspritzpumpe erzeugt beim Zurückfliessen einen Unterdruck an der Saugstrahlpumpe wodurch der Kraftstoff gefördert wird. Ist der Rücklauffluss nicht gegeben entsteht kein "Saugdruck" und die Saugstrahlpumpe kann nicht fördern, auch wenn diese neu ist.

 

 

Das Relais für die Kraftstoffpumpe sitzt im Kofferraum rechts über dem kleinen Sicherungskasten. Es ist mintgrün, bzw. "weissgrün" und hat als neue Ausführung die Teilenummer 8 373 700. Es sollte das zweite Relais von links sein.

Bei einigen Fahrzeugen wurde dieses Relais auch hinter dem Handschuhkasten verbaut. Lt. Schaltplan ist dieses bei Ihrem Fahrzeug aber hinten.

Wenn Sie dieses öffnen können Sie am Laststromkontakt erkennen, ob dieses verbrannt ist.

 

Freundliche Grüße

 

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Prof.Diagnostic,
habe jetzt das Relais zerlegt und habe keine verschmorrten Stellen gefunden, scheint in Ordnung zu sein.
Die Sicherung hat an der Position 54 gefehlt, auf der Liste steht auch Kraftstoffpumpe aber komisch das die Kiste gelaufen ist ohne Probleme.

Was mir aufgefallen ist das beim schalten der Zündung kein brummendes Geräusch mehr zu hören ist (das Auto fährt meine Frau, habe nicht immer Zeit um nachzuschauen)

Das mit der Tankfüllung muß ich mal irgendwie selber auspumpen oder so.

Freundlichen Gruß aus Ansbach
Experte:  Prof. Diagnostic hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo nach Ansbach!

 

Also die Sicherung F54 ist der Laststrom für die Kraftstoffpumpe im Tank, sprich der Strom der durchs Relais geschaltet wird.

Nochmal zum Verständnis:

 

Konnten Sie die Kraftstoffpumpe damals nicht hören als die Sicherung fehlte oder momentan nicht?

 

Sicherung verbaut, Relais eingesteckt, aber kein "Brummen" der Pumpe?

 

Freundliche Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

zu 1. Als die Sicherung fehlte hörte ich gar nichts als ich die Sicherung ergänzt hab wurde es laut, habe das Geräusch davor nie gehört. Jetzt ist wieder nichts zu hören.

zu 2. Korrekt, kein "lautes Brummen"

Deswegen verzweifle ich langsam.

Freundlichen Gruß
Experte:  Prof. Diagnostic hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo nochmal,

 

das ist interessant.

Bitte prüfen Sie ob an der Kraftstoffpumpe eine Spannung anliegt.

Am Stecker sind dies die zwei Leitungen mit Querschnitt 1,5mm²

Farbe weiss/blau für + (vom Relais).

und Farbe braun für -.

Sollwert ca. 12V bei laufendem Motor.

Ich vermute hier liegt entweder wirklich ein Defekt am Relais vor, oder

etwas stimmt mit der Relais-Ansteuerung nicht (sofern die Leitungen nicht irgendwo beschädigt sind).

Wenn die Intankpumpe nicht läuft könnte dies auch in etwa Ihr Problem beschreiben.

Beim M51 Motor erzeugt die Intankpumpe einen Druck von "nur" 0,4bar.

Mehr wird hier nicht benötigt,da die Verteilereinspritzpumpe den Hochdruck erzeugt.

Wie erwähnt ist in der Verteilereinspritzpumpe die Vorfördereinheit integriert.

Diese "saugt" sich dann sozusagen bei ausgefallener Intankpumpe (ob defekt oder Spannungsversorgung) den Kraftstoff nach vorne.

Durch die eigentliche Schwere des Kraftstoffes wird dies unterstützt.

Wenn der Kraftstoffinhalt geringer wird schafft die Vorfördereinheit dies ggf. nicht mehr aus eigener Kraft.

Wenn Sie einen Schraubendreher auf die Kraftstoffpumpe setzen und den Griff ans Ohr halten sollten sie ein Laufen der Pumpe hören können wenn eine zweite Person die Zündung schaltet (das Relais muss ebenfalls klacken).

Im Normalfall ist die Pumpe auch nicht sehr Laut. Ggf. war dies nur der Fall, weil die alte Pumpe Luft gezogen hat und trocXXXXX XXXXXef oder anders beschädigt war.

 

Ich hoffe das hilft Ihnen weiter.

 

Freundliche Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,
ich werde das mal so schnell wie möglich testen und mache eine Rückmeldung an Sie.
Danke XXXXX XXXXXür die Lösung.Smile
Gruß aus Ansbach.
Experte:  Prof. Diagnostic hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo nochmal!

 

Ich habe heute mit einem Kollegen Rücksprache gehalten.

Und es ist genau wie ganz am Anfang vermutet, bzw. wie ich Ihnen gestern geschildert hab. Das Problem wird hier das Relais sein, wodurch die Kraftstoffpumpe nicht läuft.

Das Relais zu ersetzen wäre also die einfachste Möglichkeit.

Wie gesagt könnte dies auch ggf. hinter dem Handschuhfach sitzen.

Schauen Sie bitte nach ob am Relaissockel auch eine weiss/blaue Leitung abgeht (gleiche Farbe wie an der Pumpe ankommend)

 

Freundliche Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,
habe gerade alles geprüft und wie es aussieht ist die Pumpe im Tank defekt, macht keinen mucks mehr, wenn ich die direkt an die 12V anschließe.


Die Pumpe war neu und hat nur ca. 8000-10000 km drauf. Kann das sein?

Ein anderes Relais habe ich auch eingesetzt, der Strom war vorhanden mit beiden (Alt,Neu und alle Drei durchprobiert, sind bei mir hinten).

Kurze Frage noch, kann ein Leistungsverlust bei der defekten Pumpe auftretten?


Freundliche Grüße


Experte:  Prof. Diagnostic hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo,

 

es kann natürlich auch mal vorkommen das Neuteile schnell den Geist aufgeben.

Produktionsfehler gibt es immer mal.

Wenn Sie die Pumpe ausbauen sollten würde ich auf jeden Fall prüfen, dass die Leitungen auf der Rückseite des Steckers nach aussen hin nicht gebrochen etc. sind.

Dieses Problem tritt nämlich auch häufiger bei den Hebelgebern auf.

Es wäre auch durchaus denkbar dass durch ein beschädigtes Relais die Pumpe was abbekommen hat (Spannungsspitzen).

Das neue Relais sollten Sie auf jeden Fall drin lassen.

 

Ein Leistungsverlust ist durchaus möglich, da bei ausgefallener Pumpe der Kraftstoff aus eigener Kraft durch die Verteilereinspritzpumpe angesaugt werden muss.

Dabei kann es natürlich zu Druckabfällen kommen..

 

Freundliche Grüße

Prof. Diagnostic, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 484
Erfahrung: Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker, 7 Jahre Berufserfahrung
Prof. Diagnostic und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Abend,

Die Leitungen habe ich auch geprüft.

Danke für die ausführliche Antworten.

Freundliche Grüße.