So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Onkelbenz.
Onkelbenz
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung:  Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
31948856
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Onkelbenz ist jetzt online.

Habe einen alten 5,20-6 . baujahr 1977. Habe nach l ngerer

Kundenfrage

Habe einen alten 5,20-6 . baujahr 1977. Habe nach längerer Standzeit beide Doppelkolbensättel neu gedichtet und gängig gemacht.Hinten beide Bremszylinder ersetzt . alle beweglichen Bremsteile ( Schläuche ; ersetzt. Nach der Reparatur baute das Systen trotz mehrmaligen entlüften aller Teile keinen Druck auf.Bin in der richtigen Reihenfolge und ohne Druckgerät vorgegangen. Habe leider keins , also mit Pedal pumpen. Im Hauptbremszylindergefäß konnte mann die Flüssigkeit als Frontäne zurückfliessen sehen,wenn das System nach dem Entlüften geprüft wurde Es baute sich kein Druck auf. Nun den, Neuen Hauptbremszylinder gekauft . Gleiches Teil Durchmesser 23,8 fünf Anschlüsse ATE .Eingebaut,Entlüftet, und das gleiche Ergebnis.Auch hier sehe ich die Flüssigkeit in den Behälter zurückfließen , und nicht in die Bremsen. Je nach Druck auf das Pedal auch als Frontäne an der Oberfläche der Flüssigkeit im Behälter. Was kann da faul sein. Das System der Bremsen habe ich geprüft, es ist dicht.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  NissanJuke hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,
könnte es sein das eine Leitung oder ein Schlauch in soweit geknickt ist das der Flüßigkeitsfluß aufgehalten wird, die Luft aber durchfluß hat?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo
Nein das denke ich nicht. Es ist beim Entlüften aller Zylinder und Bremssättel ein ausreichender durchfluß festzustellen. Flüssigkeit kommt ohne Luft aus den Entlüftungsschrauben.

MFG
Tobias
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 7 Jahren.
schauen sie sich den hauptbremszylinder des bremskraftverstärkers genauer an. wenn die membran im innern beschädigt ist saugt dieser gen mal anstatt zu drücken. anhand ihrer angaben denke ich, dass dort der fehler liegen wird