So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen Laguna 1 2.0l 16V K56 Bj 98. Der meldet

Kundenfrage

Hallo, ich habe einen Laguna 1 2.0l 16V K56 Bj 98. Der meldet: Kraftstoffeinspritzung funktion gestört, bitte bald Renault Werkstatt aufsuchen. Der Wagen läuft sehr unruhig und macht bläuliche Wolken. was kann defekt sein?? Gruß Guido
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag :)

Gerne beantworte ich Ihre Frage.

Haben Sie die Düsen nach oder vor dem Auftreten des Fehlers gewechselt?


Die Meldung Ihres Renault ist das Äquivalent zur normalen Motorkontrolleuchte. Die Motorelektronik hat also einen Fehler festgestellt und gespeichert.

Bläuliche Abgase sind erstmal ein Zeichen für ein zu fettes Gemisch, also zuviel Kraftstoff oder u.U. verbranntes Motoröl.

Motoröl kann der Motor nur verbrennen, wenn mechanisch etwas defekt ist.
Meist undichte Ventilschaftdichtungen, eine kaputte Zylinderkopfdichtung oder pumpende Kolbenringe.

Der Wagen verfügt über die sog. Lambdasonde, die permanent den Restsauerstoff im Abgas misst, das Steuergerät "weiß" daher, ob das Gemisch zu mager oder zu fett ist und regelt die Einspritzung entsprechend aus. Wenn Ihr Wagen nun angenommen Öl verbrennt, kommt das Steuergerät an seine Regelgrenze, kann nicht mehr nachregeln und setzt einen Fehler, der dann in der Meldung mündet.

Dies ist eine Option.

Bei mechanisch einwandfreiem Motor kann die Gemischbildung gestört sein. Also durch den Ausfall eines Sensors (Temperatur , Lambda etc.) geht das Steuergerät von falschen Werten aus, und regelt das Gemisch wie bei Ihnen zu fett.

Sie sollten in jedem Fall die Werkstatt aufsuchen und den Fehlerspeicher auslesen lassen. Lassen Sie auch den Motor auf mechanische Beschädigung überprüfen, von hier aus würde ich bei bläulichen Abgasen auf verbranntes Öl tippen, bedingt durch eine defekte Zylinderkopfdichtung oder Ventilschaftdichtungen. Prüfen Sie bitte, ob sich im Kühlwasser ein Ölfilm befindet oder sich im Motoröl Wasser befindet. Wenn eins davon der Fall ist, empfehle ich, den Wagen zur Werkstatt zu schleppen, um Folgeschäden zu vermeiden.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, zu "fettes Gemisch" hat mich nochmals auf die auf die Einspritzdüsen gebracht diese zu kontrollieren. Ergebnis: Die Düse am ersten Zylinder ist Ständig offen, wenn man den Stecker abzieht hört diese auf Sprit zu fördern. Was kommt ausser einer defekten Einspritzdüse noch als Fehlerquelle in Frage?
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, ständig offen -also das Benzin einfach nur durchlassen darf sie nicht.

Die Einspritzdüsen arbeiten intermittierend, d.h. es muß eine Taktung vorliegen. Mit einer LED Prüflampe können Sie prüfen, ob die Taktung vom Steuergerät in Ordnung ist. dazu klemmen Sie das zu prüfende Ventil ab und messen am vom Kabelsatz kommenten Stecker mit der LED Prüflampe. die LED muß gleichmäßig blinken.

Tut sie dies, und das Ventil lässt einfach laufen, ist es mechanisch defekt.

Dies würde auch die Abgasentwicklung erkären.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil