So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Onkelbenz.
Onkelbenz
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung:  Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
31948856
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Onkelbenz ist jetzt online.

Hallo Habe vor mir einen Vw jetta II , ca.bj 90 mit vielen

Kundenfrage

Hallo

Habe vor mir einen Vw jetta II , ca.bj 90 mit vielen kilometern zu kaufen... nun dann möchte ich dieses auto mit liebe restaurieren und auch einen motor mit einer größeren leistung einbauen, ca 200 - 400 ps ... Suche schon ständig nach motoren, jedoch weiß ich nicht genau was man beachten muss, man kann ja nicht jeden motor eibauen, wäre nett wenn sie mir da helfen könnten
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 7 Jahren.
die vws zu dieser zeit hatten ihre komplett eigenen motoraufnahmen, also müssen sie, sofern sie "nur" tauschen wollen auch bei vw-motoren aus den jahren bleiben. ansonsten müssen sie die komplette motoraufhängung ändern. mit dem nötigen kleingeld und aufwand ist da natürlich alles möglich, aber wirklich realistisch sind höchstens die g40 oder g60 motoren, als leistungsstärkste variante. allerdings bekommen sie davon keine wirklich gepflegten modelle mehr zu kaufen. haben sie an etwas spezielles gedacht?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
okay, mit diesen informationen bin ich zwar weitergekommen, jedoch nicht an mein ziel. Es wird kein motortausch, sondern soll ein gebrauchter (muss nicht vw sein) hereinkommen,mit relativ wenig laufleistung. Mir ist das innere wichtig, und nicht wie bei den meisten das äußere. Was muss bei der motoraufhängung genau beachtet werden (zulässige last usw.. ??) ? Was würde den vom Platz her reinpassen ? Wie ist das dann mit dem tüv ? Sagen wir mal ich hätte ein budget von 6000 €, was währe möglich wenn ich alles selber einbauen würde ?
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 7 Jahren.
selbst einbauen wird da nicht ohne sein. sie müssen halt stahlbleche von anderen herstellern haben, passend zu dem motor den sie einbauen wollen und dieser muss noch in die "luke" passen, die dafür vorgesehen ist. wird mit den radkästen mest problematisch. aber ich denke bis 2 liter hubraum können sie gehen. beim tüv wirds aber auch nicht ohne... da ist eine sonderzulassung nötig, die extrem teuer sein wird. zwischen 250-400 euro. dazu kommen noch diverse prüfarbeiten, wie achsvermessungen, wegen den umbauen, bremsleistungen anpassen, ggf bremsen und achsen ändern. ich glaube ganz ehrlich nicht, dass sie da mit 6000 euro weit kommen werden, weil sie den betrag allein schon für einen motor rechnen müssen. aber dann bekommen sie wieder probleme mit den lasten, da die bremse min. 35% mehr leistung bringen muss als der motor. bsp: nissan 350z v6mit 280 ps braucht brembo bremsen für ca. 3000 euro anschaffungspreis(weiß ich von meinem wagen).
Onkelbenz und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
So habe mich in der zwischenzeit nun ein bisschen informiert. Stimmt es das alle VAG Motoren reinpassen würden ? Und habe auch ein Unternehmen gefunden das mir den Motor "tunen" würde *hust* ziegert motorsport *hust* wäre das überhaupt realistisch das die das ding auf 300 ps mit diesem 1.8T Motor MKB: AGU, 1.8 Hubraum, 110kw = 150PS,aus einem AUDI A3 1.8T Bj.1998 herauszuholen ?
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 7 Jahren.
das alle motoren passen halte ich für ein gerücht, dann wären sämtliche frontkulissen aller autos der VAG auch nahezu identisch um das räumlich regeln zu können.

eine leistungssteigerung bei so einem motor ist gar kein problem, die frage ist nur wie lange sie damit fahren wollen, weil der unter garantie bei so einem hohen tuning nicht länger als 70tkm halten wird, da die materialien dafür gar nicht ausgelegt sind. erkundigen sie sich vorab am besten erst einmal beim tüv nach einer liste, was sie für mehr leistung überhaupt alles genau umbauen müssten um meine bedenken in ihrem fall zu verstehen.

Verändert von Onkelbenz am 11.03.2010 um 13:34 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil