So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Onkelbenz.
Onkelbenz
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung:  Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
31948856
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Onkelbenz ist jetzt online.

Halloich habe einen Courier 1,8 TD der fangt an zu stottern

Kundenfrage

Hallo ich habe einen Courier 1,8 TD Bj.: 2001der fangt an zu stottern bei Vollgas u. beim runterschalten. Das Steuergerät hab ich zweimal Auslesen lassen.Der Mechaniker tippte erst auf das AGR-Ventil. Beim 2ten Auslesen stand das nicht mehr als Fehler drin. Aber zweimal stand da was von Einspritzzeit ? genau weiß ich das nimmer.Nun Tippt er auf das Ventil das unten in der EP sitzt.Dieses Teeil ist das einzige Ersatzteil das es für die EP gibt, kostet 157 €.Können Sie mir einen Tipp geben ob ich das Geld investieren soll.Oder könnte auch sonst was Defekt sein? Danke MfG
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn es etwas mit der Einspritzzeit zu tun hat kann es nur an der Einspritzpumpe liegen, da diese den Druck und damit auch die Zeit der Einspritzung regelt. Durch die enormen Drücke bei Lastwechsel und Vollgas würde ich die Meinung ihrer Werkstatt bestätigen. Bevor sie Unmengen an Geld für eine neue EP zahlen, sollten sie den Versuch wagen, das Ventil vorerst zu tauschen, Meist ist damit ein Fehler auch behoben, die meisten Werkstätten wollen nur verkaufen und drehen den Kunden daher auch gern mal direkt eine ganze EP an.

Das AGR-Ventil muss zudem nicht zwangsläufig getauscht werden, sondern kann einfach gesäubert und wieder gangbar werden. Dafür gibt es spezielle Mittel (ca. 20 Euro)