So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MechanikerTom.
MechanikerTom
MechanikerTom, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 361
Erfahrung:  Mechaniker
26559809
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
MechanikerTom ist jetzt online.

Guten Tag, ich fahre den alten Renault Twingo (Bj. 2003)

Kundenfrage

Guten Tag,

ich fahre den alten Renault Twingo (Bj. ´2003) mit dem QuickShift automat. Schaltgetriebe.
Wenn der Motor kalt läuft, bei sehr niedrigen Außentemperaturen schaltet die Automatik sehr ruckelig oder beim Anfahren springt der Gang auch schon mal raus. Nach kurzer Warmlaufzeit ist alles i.O.
Frage: Muß ggf. mal das Öl der Schalthydraulik gewechselt werden? Kann es sein, daß das Öl zäh geworden ist durch Wassereinlagerung? Ich habe nämlich auch beobachtet, daß die Hydraulikpumpe scheinbar im sehr kalten Zustand doch einen erheblichen Strom zieht. Da wird im Schaltmoment die Tachohinterleuchtung deutlich dunkler obwohl die Batterie neu ist und die LiMa i.O. ist.

Danke XXXXX XXXXX Antwort.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  MechanikerTom hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Ratsuchender,

Ihr Auto hat kein Automatikgetriebe, wie im eigentlichem Sinne, so dass hier nicht nur die Hydraulikpumpe defekt sein kann.
Ihre Vermutung ist allerdings schon ganz richtig, wenn Sie sagen, nach kurzer Warmlaufzeit ist alles in Ordnung.

Wie lange ist die Zeit von einschalten der Zündung bis zur Freigabe des Anlassers? Dann kann ich Ihnen mehr dazu sagen. Dauert es sehr lange oder sind diese Abstände noch sehr kurz?

Gruss Thomas Hildebrandt
MechanikerTom und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  MechanikerTom hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo..

ich wollte noch dazu sagen, dass, wenn Sie die Hydraulikpumpe wechseln, hier auch die Druckgeber und den Druckspeicher überprüfen lassen sollten. Die alten Druckgeber würden eh aus dem Kreislauf springen, wenn die Pumpe mit neuem Druck arbeitet.

Gruss Thomas Hildebrandt