So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an schlaubaer.
schlaubaer
schlaubaer, Diagnosetechniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 6
Erfahrung:  15 Jahre Renault Erfahrung,4 Jahre BMW,VW,Mercedes,Audi
31770331
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
schlaubaer ist jetzt online.

Hallo, ich besitze eine Cobra-Replika mit einem FORD Motor

Kundenfrage

Hallo,

ich besitze eine Cobra-Replika mit einem FORD Motor 2,8 V6 (Granada-Chassis BJ 1991 ).

1. Problem: wenn ich den Motor zum ersten Mal anlasse, läuft er kurz und geht wieder aus, nach einigen Versuchen läuft er dann, wenn ich dann aber auf das Gaspedal trete um zu fahren, geht der Motor kurz komplett aus, lass ich die Pedale wieder los, ist er wieder da, dies geht einige Minuten so, bis es dann ok ist...

2. Problem: wenn ich im Sommer eine Stunde bei Hitze gefahren bin und den Motor abstelle, springt er nicht mehr an, ich muss einige Zeit (fast eine Stunde) warten bevor es wieder geht...

Mfg
WALTENER FRank
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag Ratsuchender

Klingt nach einem von 2 möglichen Ursachen.

1. Der Motor überfettet stark. (Kann mit Abgasuntersuchung schnell festgestellt werden)

2. Leerlaufsystem im Vergaser hat sich zugesetzt.

 

Beides bedeutet meist ein zerlegen und reinigen des Vergasers, aber es ist wichtig zu wissen, welches Teilsystem des Teils besondere Aufmerksam beim reinigen benötigt.

 

Eine Möglichkeit wäre noch, Undichtheit beim Ansaugtrakt. Mit Bremsenreiniger alles absprühen und auf Veränderungen des Motorlaufs achten ist dabei Zielführend. (Ein bereitstehender Feuerlöscher ist dabei wichtig)

Auch die Zündeinstellung sollte passen, da man solche Fehler sonst ewig suchen muß.

 

Also: 1. Zündung korrekt eingestellt?

2. Falschluftprüfung durchgeführt?

3. Abgasuntersuchung

4. Vergaser zerlegen und Kanäle reinigen.

 

Dieser Vorgang sollte Ihr Problem schnell wieder beheben.

für Rückfragen bin ich gerne für Sie da.

mfg Reitbauer Klaus

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

welche Antwort entspricht dem Problem 1. und welche Antwort entspricht dem Problem 2.?

MfG WALTENER Frank
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 7 Jahren.

Beides!

 

Bei starker Überfettung ist das Hauptsystem betroffen, und bei sonst normalem Wert oder eher mit wenig CO ist das Leerlaufsystem betroffen.

 

Hat Ihr Motor 1 oder mehrere Vergaser?

Bei mehreren sollte auch mal eine Synchronisation durchgeführt werden.

 

für weitere und Rückfragen gerne für Sie da.

mfg Reitbauer Klaus

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vielen Dank, XXXXX XXXXX Sie nicht auf die Frage antworten acht es keinen Sinn....

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Ich habe eine Antwort auf zwei Fragen erhalten und dann nachgefragt, welche Antwort zu welcher Frage gehoert und bekam hieraufhin irgendeine andere Antwort, das macht keinen Sinn...

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 7 Jahren.

Die Antwort auf Ihre Frage ist: Der Vergaser benötigt eine Reinigung.

Dies behebt beide von Ihnen angesprochenen Probleme.

 

Bitte um verzeihung wenn ich nicht gleich zum Punkt gekommen bin. Es ist für uns nicht immer leicht aus der Ferne ein beschriebenes Problem sofort eindeutig zu lokalisieren, deshalb macht es durchaus Sinn, hier ein "Gespräch" und keinen Monolog zu führen, da Sie ja auch mit der Antwort nicht nur zufrieden sein sollen, sondern auch das Problem beseitigt werden soll.

Ich kann naturgemäß nicht wissen, ob auch alle anderen Randbedingungen an Ihrem Fahrzeug verlässlich sind (Falschluft, Zündung, Benzinzufuhr,...) deshalb frage ich danach, um eindeutig genau Ihr Problem zu identifizieren.

 

mfg Reitbauer Klaus

 

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 7 Jahren.

Da der Kunde mit meiner Antwort anscheinden nichts anzufangen weiß, öffne ich diese Frage erneut um auch anderen Experten eine Antwortstellung zu ermöglichen.

mfg Reitbauer Klaus

 

Experte:  schlaubaer hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, ich bin sicher, das problem 1 wird der kühlmitteltemperaturger sein.der Wert wird zu hoch liegen und deshalb der motor zu mager laufen im kaltzustand.Zu problem 2 tippe ich mal auf ein thermisches problem im Geber/Sensor Bereich.Induktivgeber Drehzahl oder oder Zündleistungsmodul, wären sehr wahrscheinlich.Mfg. Benno