So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an findit-now.
findit-now
findit-now, Oldie-Schrauber
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 325
Erfahrung:  Restaurationen von US-GB-D-F-I- Oldtimern, aktuell: Vollcabrioumbau Fiat 500 1968
30950387
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
findit-now ist jetzt online.

Hallo Experten. Ich habe vor zwei Monaten einen V-Klasse 220CDI

Kundenfrage

Hallo Experten.
Ich habe vor zwei Monaten einen V-Klasse 220CDI in eienr Mercedes Agentur erworben.
Aus dem Jahr 2002 mit 65 000.- soll jetzt der Oxydations Katalysator defekt sein.
Es scheint mir ganz und gar nicht normal das er defekt ist. Obwohl ich eine 12 monatige Garantie habe will diese die Kosten des Kats nicht übernehmen. Es kann ja nicht sein das alle 65 000km ein neuer Kat eingebaut werden muss. Was kann hier die Ursache sein? Und sind 1200 Euro ein angemessener Preis?
Danke XXXXX XXXXX Aufklärung, denn ich weiss nicht so recht was ich tun soll.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Markus hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo!

Wie äußert sich dieser angebliche Defekt? Grundsätzlich hält ein Katalysator ein Autoleben lang. Bei manchen alten Fahrzeugen kommt vor dass sich der Keramikkörper im Inneren des Metallgehäuses lockerschlägt, dies äußert sich durch ein lautes Scheppern bei laufendem Motor. Ist dies bei Ihnen der Fall?

Die 1200eur wären bei einer Reparatur gerechtfertigt, leider, alleine der Kat kostet meist zwischen(NNN) NNN-NNNNur. Und bei Mercedes wirds wahrscheinlich eher gegen die 1000er-Marke gehen...

MfG

Experte:  findit-now hat geantwortet vor 7 Jahren.
Die Garantie bei MB ist so eine Sache. In gewissen Bereichen sind sie sehr kulant und kundenfreundlich, bei anderen Teilen wird gegeizt, was das Zeug hält. Die Kosten belaufen sich auf dem Niveau, wie es mein Kollege bestätigt hat. Ich empfehle Ihnen den Besuch bei einer anderen Fachwerkstatt und zusätzlich bei einem markenfreien Garagisten. Die Auslesbarkeit von Fehlern ist leider gerade bei den V-Klasse-Modellen nicht fehlerfrei und insbesondere nicht abschliessend aufschlussreich. Oft haben die Mechaniker einen Hinweis aber keine eindeutige Ursache nach dem Testen. Darum lieber zwei unabhängige Werkstätten zur Fehlersuche beauftragen als nur immer sofort die Brieftasche zücken. Der Verschleiss des Kats ist nach so geringer Laufleistung nur durch äussere Beschädigung oder reine Kurzdistanzfahrten möglich, ansonsten hege ich Zweifel an der Diagnose.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo!

Ich kann es etwa so beschreiben; der V hat am Vortag wie üblich mit einem sehr guten Zug die Steigung vom Grund 550M über Meer bis zu meinem Wohnort 1100m/M gemeistert. Am nächsten Tag fuhr ich Morgens zur Arbeit das Tal runter, und nichts auffallendes ist zu melden. Dann aber über mittag als ich den Berg wieder herauffuhr kam er immer langsamer zuerst nur noch 60kmh und dann 50kmh. Es war ein Gefühl wie wenn beim Moped Dreck in dem Vergaser ist und beim Gas geben die Kraft absackt, beim loslassen aberwieder etwas besser geht. Nachmittags gings dann wieder runter und ich habe eine kleine Strecke Autobahn gefahren um zu schauen wie er sich verhält. onnte 100 kmh erreichen aber beim Gas geben war die Puste weg, wie schon beschrieben. Abends aber kam ich fast nicht mehr denn Berg hoch etwa 30kmh und bin zurück ins Tal zur MB Garage. Da war der befund Kat verstopft so ungefähr denn ich habe bei der Meldung das ich das zu bezahlen habe nicht mehr so gut aufgepasst. Mir scheint jeddoch (abgesehen von den kosten) das vielleicht der Kat nur eine Folge ist von eien Ursache die noch nicht bekannt ist. Angenommen irgendwas verrusst den Kat wird das ja wieder in zig tausend km bekannt und dann gibt es ja wieder ein Problem. Mir wurde nämlich auch berrichtet das ein Kat über 100000km halten muss. Soll ich dendefekten Kat mitnehmen und aufschlitzen um zu sehen wie er innen aussieht? Es gibt kein scheppern oder so was ähnliches.

Experte:  Markus hat geantwortet vor 7 Jahren.

In dem Fall ist es natürlich möglich, dass der Kat verstopft ist, was aber eigentlich nicht heißt, dass er defekt ist. Wenn die Werkstatt meint, dass der Kat verstopft ist, sollen sie ihn doch ausbauen, das ist es ja offensichtlich. Wegen Garantie: einfach nochmal verhandeln. Eine gute Werkstätte sollte Ihnen bei so einer (unerwarteten) Raparatur eigentlich immer entgegenkommen.

MfG

Experte:  findit-now hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn der Kat tatsächlich verstopft ist, frage ich mich nur von was. Schlechten Diesel gibt es eigentlich nirgendwo mehr zu kaufen. AUSSER es wurde Heizöl aus Kostengründen getankt. Dann ist dieser frühe Kat-Kolaps erklärbar. Schauen Sie auch Ihre Abgaswartungsdokumente an. Sind die Werte der letzten 3 Messungen extrem auseinanderliegend, so muss eine schon bekannte Verschlechterung des Kats festgestellt worden sein. In dem Fall wäre eine Vertuschung von Mängeln zu vermuten, was Sie jetzt quasi aus eigener Tasche berappen sollen. War der Vorbesitzer ein Landwirt oder Einfamilienhausbesitzer? Nur diese hätten die Möglichkeit, Heizöl statt Diesel zu tanken. Möglicherweise ist die Einspritzsteuerung nicht mehr in Ordnung und muss neu programmiert werden, oder der Luftfilter ist komplett zu und stört das Mischungsverhältnis. Dadurch wäre auch der Leistungsabfall bei Last erklärbar. Wenn Sie den Schaden im aufgeschlitzten Kat erkennen können, können Sie den gleich liegen lassen. Der bringt Ihnen nichts ausser Sondermüllentsorgungskosten. Wenn es darum geht, ein Gutachten darüber machen zu lassen, benötigen Sie den Kat als Beweismittel. Ich kenne einen Fall an einem V 220CDI, wo 3 Mechaniker während 6 Stunden einen Fehler am Nivelliergerät der Hinterachse gesucht haben. Ich vermutete das Steuergerät und wir schlossen auch das Prüfgerät an. Anzeige: Alles i.O. aber das Heck blieb unten. Nach den 6 Stunden gab ich den Auftrag zum Ersatz des Steuergeräts und siehe da, das gleiche Teil, welches ein Jahr zuvor schon in Garantie ersetzt werden musste, war wieder defekt - aber die erneute Garantieübernahme wurde von MB abgelehnt. Kinderkrankheiten der V-Klasse werden eXXXXX XXXXXeber gehegt statt behoben :( Aber machen Sie es, wie es mein Kollege empfohlen hat, sprechen Sie mit Ihrer Fachwerkstatt. Kulanz ist in der heutigen schlechten Wirtschaftslage immer ein gutes Argumtent ;)
findit-now, Oldie-Schrauber
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 325
Erfahrung: Restaurationen von US-GB-D-F-I- Oldtimern, aktuell: Vollcabrioumbau Fiat 500 1968
findit-now und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil