So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Autodoc Horn.
Autodoc Horn
Autodoc Horn, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 849
Erfahrung:  16 J. Berufserfahrung(8J. selbstständ.) Typenoffen
28892080
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Autodoc Horn ist jetzt online.

Hallo, mein Skoda Oktavia II, BJ 2005,mit DSG, KM-Stand ca.

Kundenfrage

Hallo, mein Skoda Oktavia II, BJ 2005,mit DSG, KM-Stand ca. 70.000, macht mir zur Zeit folgende Sorgen. Sporadisch tritt folgender Fehler auf: Auto ruckelt wie auf welligem Asphalt laute Geräusche sind hörbar als wenn die Gelenkwelle ausgeschlagen wäre und das Lenkrad vibriert sehr stark. Beim leichten Gasgeben verschwindet das Geräusch und die Vibration, beim Gaswegnehmen ist es wieder vorhanden. Ich bin in diesem Zustand sofort zur nächsten Werkstatt, bei der anschließenden Probefahrt mit dem Meister war nichts mehr zu hören und zu spüren. Dieser Zustand ist im letzten Monat ca. 4 x aufgetreten.
Alle sind ratlos, können Sie eine Aussage treffen, woran es liegen könnte?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Autodoc Horn hat geantwortet vor 7 Jahren.
hallo, also ist natürlich ein schwieriges problem, können sie sagen ob das problem auf normalen strassen auftritt oder eher event. an steigungen? und was wurde schon genau gemacht bzw wonach gesehen, mfg
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das Problem tritt auf normaler Fahrban auf, ohne Steigung oder besonderer Beschleunigung des Wagens. Von der Werkstatt wurde der Datenspeicher ausgelesen, ohne Befund, dann wurden alle sichtbaren mechanischen Teile, Antriebswellen, Bremsen, Räder einer Kontrolle unterzogen, ohne Befund. Ich habe bereits zweimal versucht mit dem Schaden in die Werkstatt zu kommen, nach dem Starten des Wagen zur Probefahrt war der Schaden verschwunden.
Experte:  Autodoc Horn hat geantwortet vor 7 Jahren.
also einen eletronischen fehler würde ich mal ausschliessen, daher ergab auch das fehlerauslesen nichts, das problem tritt einfach so während der fahrt auf, also fängt mit einmal an? und wenn sie den wagen abstellen und wieder neu starten und fahren alles wieder ok? wenn das problem da ist und sie anhalten wie läuft der motor dann im stand,ist da was anders als sonst, macht er da auch noch irgendwelche geräusche?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Der Motor (Diesel 2,0 Tdi) läuft einwandfrei. Aber nun nochmals zu dem Geräusch: Wenn es auftritt dann ist es ein klack-klack-klack-Geräusch, das mit proporzional zur Geschwindigkeit zunimmt und auch lauter wird. So laut, dass sich Leute auf der Straße erschreckt umsehen. Etwa so, als würde sich von der Antriebswelle ein Teil lösen und gegen den Unterboden schlagen. Das Lenkrad vibriert sehr stark und hat mindestens 5 cm Ausschlag nach beiden Seiten. Das erste Mal ist das Problem, glaube ich, nach einer Bremsung aufgetreten, aber dann wieder verschwunden. Kann evtl. das ABS dieses Problem auslösen ?
Experte:  Autodoc Horn hat geantwortet vor 7 Jahren.
also wenn sie stehen ist das geräusch weg?, hm, mit dem abs eher nicht oder verspüren sie auch eine geschwindigkeitsverzögerung? kommen die geräusche aus einer bestimmten gegend?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn ich stehe, ist das Geräusch das während der Fahrt - gefühlt - von vorne links oder rechts kommt, weg. Als es das erst Mal auftrat dachte ich mit Sicherheit an die Antriebswelle, die ist es aber lt. Werkstatt nicht. An die Antriebswelle dachte ich deshalb, weil ich vor vielen, vielen Jahren ein ähnliches Geräusch bei meinem Renault R16 hatte, nur mit dem Unterschied, dass bei dem das Geräusch permanent vorhanden war, beim Skoda aber, wenn es auftritt, nur im Schubbetrieb. Wenn ich ganz sachte Gas gebe, ist das Geräusch und auch die Vibration weg.
Experte:  Autodoc Horn hat geantwortet vor 7 Jahren.
sind sie dann immer länger unterwegs wenn es autritt oder kommt es auch bei kurzen strecken vor, getriebe würde ich eigentlich auch ausschliessen, da wenn es von dort käme, würde sich das nicht bis auf die lenkung auswirken, meine vermutung liegt eher bei motor/getriebelager event. das die bei längerer fahrt weich werden und mehr übertragen oder es stimmt was nicht mit der vorderachsaufhängung bzw achskörperlagerung
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das Problem ist bereits nach ca. 5 Km Fahrt aufgetreten, dann ca. 25 Km geblieben. Bei der Rückfahrt nach ca. 4 Std. Pause ist es nicht mehr aufgetreten. Zwischendurch habe ich auch lange Strecken bei hohem Tempo auf der Autobahn zurückgelegt, ohne Probleme. Ich versuche schon oft den Schaden zu provozieren in dem ich kurz scharf bremse, schnell beschleunige oder die Lenkung stark hin und her bewege. Es passiert nichts, das Problem tritt bisher immer im Geschwindigkeitsbereich zwischen 30 bis 50 Km/h auf, bleibt aber dann über alle Geschwindigkeitsbereiche, wobei ich dann wegen der Vibration nicht schneller als 40-50 Km/h fahre.
Experte:  Autodoc Horn hat geantwortet vor 7 Jahren.
ist ja echt seltsam, bei den geschwindigkeitsbereich kann es eigentlich auch nicht an der aufhängung bzw dem achskörper liegen, also ich würde mir die räder und deren anlagefläche an der radnabe nochmal genau ansehen,haben sie zubehöralufelgen wo event. zentrierringe für die radnabe fehlen oder falsche bolzen,bzw stark verschmutzte radnabe, ansonsten würde ich noch fahren bis das problem da ist und anhalten und mit einem wagenheber vorn hoch und an den rädern drehen und wackeln ob so was auffällt, event. sollten sie mal den wagen für ein paar tage in die werkstatt geben,das die probefahrt machen und sich das dann gleich darauf mal ansehen, wenn es immer nur mal auftritt ist es halt nicht leicht, schon garnicht per ferndiagnose, denke ohne gewisse eigenüberprüfung bei problemauftritt durch sie oder einem fachmann, wird man da nicht so schnell fündig
Autodoc Horn und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ja, das werde ich dann wohl machen müssen, es wäre wirklich ein Wunder gewesen, wenn per Ferndiagnose das Problem gelöst werden könnte. Aber vielleicht gab es bereits einen ähnlichen Fall. Ich bedanke XXXXX XXXXXür Ihre Bemühung und werde Ihre Ratschläge beherzigen, vielleicht hilfts.
Experte:  Autodoc Horn hat geantwortet vor 7 Jahren.
ja dann wünsch ich ihnen viel erfolg, muss aber zugeben ist ein ziemlich seltsamer fall, hatt man nicht oft, würde mich auch über eine event. rückinfo zum hoffentlich bald gefundenen fehler freuen, schönen abend erstmal noch