So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Autodoc Horn.
Autodoc Horn
Autodoc Horn, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 849
Erfahrung:  16 J. Berufserfahrung(8J. selbstständ.) Typenoffen
28892080
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Autodoc Horn ist jetzt online.

Hallo, mein Audi A4 Avant 2.8 Jahrgang 12/1996 springt nicht

Kundenfrage

Hallo, mein Audi A4 Avant 2.8 Jahrgang 12/1996 springt nicht mehr an. Anlasser dreht, Benzinpumpe gewechselt, Zündfunke gecheckt, Fehlerspeicher ausser Wegfahrsperre leer, hat nichts gebracht. Bevor er gar nicht mehr anlief Probleme mit der Wegfahrsperre...mit bewegen der Lenksäule konnte das jeweils behoben werden. Was kann ich noch weiter machen? Lenksäulenverkleidung entfernen und das Kabel der Spuhle für den Transponder mal wechseln? Aber da sollte er wenigstens für ein paar Sekunden anspringen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Autodoc Horn hat geantwortet vor 7 Jahren.
hallo, also der motor dreht nur einfach durch,ohne mal zu mucken? und an den kerzen kommt ein funke an,ja? das mit der wegfahrsperre, also bei vw/audi kenne ich das eigentlich auch nur so,wenn sie aktiv ist das der motor kurz angeht aber gleich wieder aus, wenn ein ordentlicher funke an den kerzen ist, dann mal bitte vorn schauen ob auch kraftstoff am motor direkt ankommt, wenn zündung angemacht wird, muss die pumpe kurz anlaufen, das mal bitte prüfen, mfg
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn ich die Zündung anmache läuft die Benzinpumpe nicht. Laut Audi Foren gibt es aber anscheinend bei den A4 zwei verschiedene Systeme: eins mit Druckerhalt nach Abstellen des Motors und eins mit dem erwähnten Druckaufbau beim Zündung einschalten. Ich kann nur bestätigen, dass die Pumpe beim Anlassen fördert (auf der Auslassseite des Benzinfilters geprüft, da ich grad keine Klemme vorrätig hatte um den Anschluss beim Motor wieder sauber anzuklemmen)
Experte:  Autodoc Horn hat geantwortet vor 7 Jahren.
wichtig ist aber ob wirklich vorn was ankommt und was ist mit dem zündfunken an den kerzen?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Funke ist zumindest bei einem Zylinder i.o.: habe nicht alle 6 gecheckt...ist beim V6 doch etwas aufwendig. Werde mir dann wohl eine Klemme organisieren um zu sehen ob das Benzin am Druckregler ankommt...oder kann ich diesen kurz entfernen um zu sehen ob dort Benzin ankommt? Zusätzlich werd ich alle sechs Kerzen checken. Zum Fehlerspeicher ist noch zu sagen, dass ich nur das Motorsteuergerät auslesen kann (fehlende Ausrüstung für mehr)
Experte:  Autodoc Horn hat geantwortet vor 7 Jahren.

gut wenn an einer kerze ein funke ist, geh ich mal davon aus bei dem rest auch, wie gesagt nun ist noch wichtig ob sprit vorn da ist, wenn ja muss man mal schauen ob die einspritzventile angesteuert werden, wenn er garnichts sagt fehlt im was ganz wichtiges, also entweder immer kein funke oder kein sprit, funke ist da also muss es am sprit liegen, das mit dem auslesen vom motor reicht ja, wobei diese modelle eh noch nicht soweit auslesbar sind,kann man sich fast schenken das auslesen, wichtigste ist nur wenn drin steht motor sg gesperrt,dann nach fehler in wegfahrsperre suchen und die empfänger und kabel am zündschloß waren keine seltenheit

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Habe mit VW-Tool einen Stelltest für die Ventile machen können und dabei ist das Klicken der Ventile deutlich zu hören...könnte es ev. sein dass zwar Benzin geschöpft wird aber der Druck nicht reicht um einzuspritzen? Wie wird der Druck aufgebaut? Kann man ev. per OBD den Benzindruck auslesen?
Experte:  Autodoc Horn hat geantwortet vor 7 Jahren.
also den druck kann man nur manuelle mit einem manometer messen, und der druck wird konstant vom druckregler gehalten, wie gesagt es ist halt wichtig ob wirklich vorn was ankommt, und die ventile werden nur vom sg angetaktet und lassen dann eben für die zeit sprit durch,die arbeiten nicht über druck, sind ja elekt. magnetventil,
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sprit kommt definitiv an. Was wenn der Druckregler defekt ist?
Experte:  Autodoc Horn hat geantwortet vor 7 Jahren.
dann müßte der so kaputt sein, das er den größten teil des sprits gleich wieder zurück schickt, wobei ich aber sagen muß das die dinger relativ selten kaputt gehen, in meinen 13 jahren hab ich nicht mal ne handvoll gewechselt, ich würde nun mit einer dioden prüflampe an einem stecker vom einspritzventil prüfen ob da ne taktung vom sg beim starten ankommt, aber unbedingt eine dioden prüflampe verwenden, denke das denn die nicht angesteuert werden
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hab leider keine Dioden Prüflampe in meiner Hobbywerkstatt...habe aber mit VW-Tool über OBD einen SG Outputtest durchgeführt und die Ventile klacken, müsste bedeuten, dass sie auch angesteuert werden. Habe das Auto jetzt mal abschleppen lassen. Vorher haben wir noch versucht die Kiste anzuschleppen (Verdacht auf absaufen, da intensiver Benzingeruch) hat aber auch nichts gebracht. Bin mal gespannt was die Werkstatt dazu meint.
Experte:  Autodoc Horn hat geantwortet vor 7 Jahren.
alles klar viel erfolg