So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Fabian Meyer.
Fabian Meyer
Fabian Meyer, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 55
Erfahrung:  Staatl. gepr. Techniker für Kraftfahrzeugtechnik
25378199
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Fabian Meyer ist jetzt online.

Habe einen Audi A8 (Baujahr 6/2003 und 26.000 km Fahrgestell-Nr

Beantwortete Frage:

Habe einen Audi A8 (Baujahr 6/2003 und 26.000 km Fahrgestell-Nr WAUZZZ4E03N009275) und möchte ihn verkaufen. Der Käufer meint ich müsse jetzt noch:
- Zahnriemen mit Rollen und Wasserpumpen ersetzen
- beide Radlager vorne erseten
Ist das nötig? Wann ist der Austausch normalerweise nötig und was kostet die Repratur alles inklusive.
Mit freundlichen Grüßen Petra Gerstenberg
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Fabian Meyer hat geantwortet vor 8 Jahren.
Hallo Frau Gerstenberg,

je nach Motor in Ihrem A8 ist vielleicht garkein Wechsel nötig bzw möglich, weil einige Motoren mit einer wartungsfreien Steuerkette arbeiten.

Motoren mit Zahnriemen sind diese hier:
3.0 l V6 Benziner
3.7 l V8 Benziner
4,2 l V8 Benziner (aber nur die mit 246kW Leistung)(257kW-Variante hat Steuerkette)

alle anderen sind mit einer Steuerkette ausgestattet.

In der Regel sind die Wechselintervalle für Zahnriemen bei 120.000km. Allerdings ergibt sich auch eine Wechselempfehlung durch das Alter des Fahrzeugs (bzw Zahnriemens). Aus folgendem Grund:
Der Zahnriemen besteht zum grössten Teil aus Gummi, das, wie jede Gummiart mit sogenannten Weichmachern versetzt worden ist um das Gummi elastisch und geschmeidig zu halten. Diese Weichmacher verflüchtigen sich allerdings mit der Zeit, sodass der Zahnriemen porös und härter wird und ein Riss möglich ist.

Da allerdings die Lagerung aller Rollen nur durch Benutzung verschleissen, halte ich diese Forderung der potentiellen Käufers nicht für zwingend notwendig. Wenngleich die Rollen nur ein paar Euro kosten und der Aufwand dafür verschwindend gering ist, wenn man der Zahriemen sowieso wechselt.
Mit Ausnahme der Spannrolle, die den Zahnriemen auf korrekter Spannung hält. Diese sollte beim Zahnriemenwechsel in jedem Fall erneuert werden. Bei AUDI ist es möglich, dass die Spannrolle direkt an der Wasserpumpe sitzt, somit sollte man dieses Bauteil tauschen.

Zu den Radlagern kann ich nichts sagen, da diese keinem Wartungsintervall unterliegen. Nur so viel: Radlager werden nur getauscht, wenn sie defekt sind. Das kann ich von hier natürlich nicht beurteilen.

Wenn Sie für das Fzg also keinen anderen Käufer finden, würde ich Ihnen also empfehlen, den Zahnriemen wechseln zu lassen. Das muss nicht zwingend bei AUDI geschehen. Holen Sie sich hierzu einige Angebote ein.

Mein Rat also nochmal in Kürze:

Zahnriemen wechseln
Spannrolle wechseln (ggf ist das die Wasserpumpe)
Umlaufrollen nicht wechseln (oder Preis dafür prüfen)
Radlager vom Profi auf Funktion prüfen lassen und dananch entscheiden.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben. In dem Fall würde ich mich über eine Bewertung freuen.

Mit freundlichen Grüßen - Fabian Meyer
Fabian Meyer und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.