So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Fabian Meyer.
Fabian Meyer
Fabian Meyer, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 55
Erfahrung:  Staatl. gepr. Techniker für Kraftfahrzeugtechnik
25378199
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Fabian Meyer ist jetzt online.

Hallo,mein BMW 318 Bj.2002 105KW l uft bei warmen Motor (nicht

Kundenfrage

Hallo,mein BMW 318 Bj.2002 105KW läuft bei warmen Motor (nicht bei kaltem Motor)sehr unregelmäßig.Die Motordrehzahl fällt im Stand nach wenigen Augenblicken auf 500 Umdrehungen um dann auf bis zu 1500 Umdr.hoch zu drehen.An der Lichtmaschine oder dem Riemen liegt es nicht.Der Riemen wurde abgenommen,aber es änderte sich nichts.Was könnte das sein.
Ich hoffe auf eine Antwort.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Fabian Meyer hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Ratsuchender,

zunächst gilt: für diesen Fehler kann es einige Ursachen geben. Eine Ferndiagnose ist daher schwierig. Hier jedoch trotzdem ein Gedanke.

Möglichweise zieht der Motor Falschluft. Hierbei gibt es zwischen der Luftmassenmessung (Heissfilmluftmassenmesser HFM) und den Einlassventilen eine Undichtigkeit, bei der Luft in den Motor angesaugt wird, die nicht durch die Luftmassenmessung erfasst wurde und somit nicht in die Gemischbildung einberechnet wurde.
Die Folge ist: das Gemisch magert ab (wenig Kraftstoff, viel Luft). Die Lambdasonde erkennt die starke Gemischabmagerung durch den hohen Restsuerstoffgehalt im Abgas und fettet das Gemisch stark an (viel Kraftstoff, wenig Luft), um gegen zu regeln. Dadurch ergibt sich der unrunde Leerlauf.

Der Grund, warum das nur bei warmem Motor auftritt liegt darin, dass während der Kaltstartphase das Gemisch sowieso angefettet wird, um den Motor und den Katalysator schnell auf Betriebstemperatur zu bringen und Kondensationsverluste an den kalten Zylinder- und Saugrohrwandungen zu kompensieren.
Dadurch fällt der Fehler nicht auf, da sowieso mehr Kraftstoff eingespritzt wird, als zur optimalen Verbrennung nötig wäre.

Um das zu prüfen, sprühen Sie Kaltstartspray (Startpilot) auf den Ansaugtrakt in die Nähe von Dichtungen und Flanschen. Dreht der Motor in dem Moment höher, ist der Fehler lokalisiert.

Ich hoffe, dass Sie den Fehler mit dieser Hilfe lokalisieren können.

Mit freundlichen Grüßen - Fabian Meyer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil