So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4076
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Hallo, wir haben eine Doge RAM Baujahr 1978. Trotz neuem

Kundenfrage

Hallo,
wir haben eine Doge RAM Baujahr 1978. Trotz neuem Vergaser, Batterie und elektrischer Benzinpumpe macht er Probleme beim Starten. Woran könnte es noch liegen.
Gruss
Monika
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Fabian Meyer hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

"Probleme beim starten" ist leider etwas weitläufig formuliert. Worin bestehen die Probleme genau?
Dreht der Motor nicht?
Dreht der Starter nicht?
Dreht der Motor, aber springt nicht an?
Springt er garnicht an oder läuft er nach einigen Versuchen?
Welche Maßnahmen versuchen Sie, dass er läuft (choke? Gaspedal treten/nicht treten?)?
Bei welchen Umgebungsbedingungen (Temperatur, evtl Höhenlage, nass/trocken) treten diese Probleme auf?
Treten ungewohnte Geräusche/Gerüche auf?

MfG - Fabian Meyer
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

der Motor springt zwar an, aber erst nach einigen Versuchen. Der Choke wird bei Kälte gezogen, und das Gaspedal zweimal getreten. Dies Tritt sowohl bei Warmen und trockenen Tagen sowie bei kalten nassen Tagen auf. Ungewöhnliche Geräusche und Gerüche treten nicht auf. Das Problem tritt immer auf wenn der Dodge ein paar Tage nicht gefahren wurde. Deswegen wurde schon eine elelktrische Benzinpumpe zusätzlich eingebaut.

MFG
Experte:  Fabian Meyer hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

ich vermute ein Problem in der Startanreicherung. Es wäre gut zu wissen, welcher bzw welche Vergaser bei Ihnen verbaut ist/sind. Haben Sie dazu Informationen? Am besten wären auch Hersteller und Typ des Vergasers.

Läuft der Motor ordnungsgemäß, sobald die Startschwierigkeiten überwunden sind? Tritt das Problem immer nur nach einigen Tagen Standzeit auf oder auch am selben Tag nach einigen Stunden oder direkt am nächsten Tag?

Mit freundlichen Grüßen - Fabian Meyer
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

es ist der Vergaser Edelbrock Performer. Der Motor läuft einwandfrei. Das Problem tritt nach 6-8 Std. auf. Danach muss ca. 6 mal ein Startversuch unternommen werden.

MFG
Experte:  Fabian Meyer hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

da ich Ihnen keine definitive Antwort geben kann, schicke ich diese nur als Info-Anfrage ab.

Hier einige Gedanken, die Ihnen viellleicht helfen könnten:

1. Ziehen Sie den Choke nicht nur bei Kälte, sondern immer, wenn der Motor kalt, d.h. unter 70°C Wassertemperatur ist und schalten Sie ihn erst ab, wenn die Wassertemperatur häher als 70°C ist.
Dadurch wird das Gemisch beim Startvorgang angefettet. Der Motor springt besser an und verschleisst nicht so schnell.

2. Lassen Sie die Einstellung des Vergasers und auch die Funktion des Choke überprüfen.

4. Ggf. können auch Dampfblasen die Ursache für Ihr Problem sein. Dampfblasen bilden sich in der Kraftstoffleitung, wenn der enthaltene Kraftstoff durch Motorwärme und Verdichtung durch die Kraftstoffpumpe sehr warm geworden ist und sich ausgedehnt hat.
Nach Abstellen des Motors kühlt der Kraftstoff ab und zieht sich zusammen. Dadurch entstehen Dampfblasen, die beim nächsten Startvorgang den Motorstart erschweren, weil statt Kraftstoff die Dampfblasen ins Gemisch gelangen und das Gemisch in dem Fall nicht genug Kraftstoff enthält. Es ist zu mager.
Dieses Problem wird durch Membran-Kraftstoffspeicher behoben, die während des Motorlaufs mit Krafstoff gefüllt werden und nach Abstellen des Motors den Druckabfall in der Leitung ausgleichen, sobald sich der Kraftstoff zusammen zieht.
Allerdings sollte die Schwimmerkammer des Vergasers ein genügend großes Volumen haben, um dieses Problem auszugleichen.

Ich kann Ihnen also leider keine definitve Hilfe anbieten und hoffe, Sie kommen mit meinen Vermutungen etwas weiter.

Mit freundlichen Grüßen - Fabian Meyer
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen dank XXXXX XXXXX info.