So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 17044
Erfahrung:  19 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Anwalt, ich bin türkischer Staatsbürger

Beantwortete Frage:

Sehr geehrter Herr Anwalt,
ich bin türkischer Staatsbürger und lebe in dritter Generation in Deutschland. Mein Opa ist damals Ende der 60 Jahren als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen!
Leider bin ich im jährlichen Türkei Urlaub in der Türkei geboren und dann als Baby ins Land zurück gekommen, bin hier in Deutschland aufgewachsen, habe hier die Schule besucht und ein Abschluss erworben. Leider bin ich 1998 zu 5 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden, wegen BTM Handel in mehreren Fällen (Marihuana Einfuhr), habe 3,8 Jahre eingesessen und wurde nach damaligen Ausländerrecht im Jahr 2002 in die Türkei Abgeschoben. Im Jahr 2010 bin ich nach Deutschland zurückgekommen (Familienzusammenführung).
Habe eine deutsche Frau und zwei Deutsche Kinder. Meine Mutter, Schwester, Bruder, Neffen u.s.w. sind alle deutsche. Ich bin der einzige nicht deutsche in der gesamten Familie!
Schulisch habe ich einen Fachabitur und einen Meistertitel. Bin berufstätig und lebe seit der Verurteilung 1998 straffrei. Ein Führungszeugnis, welches ich beim Amt beantragt habe war sauber, alles gelöscht!
Jetzt die Frage: Kann ich die deutsche Staatsbürgerschaft trotz der Verurteilung im Jahr 1998 bekommen?
Gepostet: vor 29 Tagen.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre freundliche Anfrage.

Sie haben Glück und können eingebürgert werden wenn die sonstigen Voraussetzungen dafür gegeben sind.

Das ist deswegen weil ihre Strafe längst getätigt ist.

Dazu sagt der Kommentar zum Staatsangehörigkeitsgedetz folgendes

Sind Vorstrafen im Bundeszentralregistergetilgt oder tilgungsreif, dürfen sie nach § 51 BZRG dem Einbbew. nicht mehr entgegengehalten werden (

§ 8 [Einbürgerung eines Ausländers]Hailbronner/HeckerHailbronner/Maaßen/Hecker/Kau, Staatsangehörigkeitsrecht, 6. A.
6. Auflage 2017Rn. 25-34

Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 29 Tagen.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Das sind doch gute Nachrichten

Wenn ich helfen konnte werde ich durch eine positive Bewertung für meine Arbeir bezahlt

danke

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 29 Tagen.

Bitte teilen Sie mit was einer positiven Bewertung entgegensteht

ich habe mir eigens die Mühe gemacht , meine Antwort mit einer Fundstelle zu belegen

ClaudiaMarieSchiessl und 2 weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.