So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rakrueger.
rakrueger
rakrueger, Sonstiges
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 3805
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
rakrueger ist jetzt online.

Hallo mein Nachbar ist aus makedonien, der hat Arbeit und

Beantwortete Frage:

Hallo mein Nachbar ist aus makedonien, der hat Arbeit und Aufenthalt bis Februar 2018, der war jetzt Interview in Heidelberg hat sein Situation geschildert, trotz allem hat er ein. Rief bekommen das er bis 1 September Deutschland verlassen muss weil makedonien nicht zu gefährdeten Staat gehört. Ist das möglich
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  rakrueger hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Es ist leider rechtmäßig. Mazedonien zählt zu den sicheren Herkuntsstaaten. Er wird als solcher im Asygesetz in der Anlage 2 gelistet. Das hat zur Folge, dass der Asylantrag Ihres Nachbarn als offensichtlich unbegründet abzulehnen ist (§ 29a Abs. 1 Satz 1 AsylG).

Ich bedauere, Ihnen und Ihrem Nachbarn keine für ihn günstigere Auskunft geben kann.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Des Problem ist das er aus religiösen Gründen verfolgt wird weil er ein moslem ist und in ein christlichen Gegend wohnt.
Experte:  rakrueger hat geantwortet vor 3 Monaten.

Ich verstehe das. Religiöse Verfolgung ist sicherlich ein Grund, in einem anderen Land Asyl zu suchen. Ich kann Ihnen aber hierzu nur die Rechtslage schildern. Und leider steht das Gesetz eindeutig gegen Ihren Nachbarn. Sein Herkunftsstaat wird im Gesetz als sicher eingestuft. Das hat bedauerlicherweise zur Folge, dass er keinen Anspruch auf Asyl hat.

Er kann gegen die Ablehnung des Asyls und die Abschiebungsanordnung gerichtlich vorgehen. Aber die Erfolgsaussichten sind angesichts der Rechtslage als äußerst mäßig zu bezeichnen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

rakrueger und weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr hilfreich gerne wieder