So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 1730
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Hallo, Ich habe eine Frage: mein Freund ist aus Kolumbien

Kundenfrage

Hallo,
Ich habe eine Frage: mein Freund ist aus Kolumbien ! Nun hat er ein Visum beantragt, nachdem ich eine Einladung geschrieben habe . Nach einer Woche , nachdem er das beantragt hat, es würde eine Verpflichtungserklärung fehlen. Die soll er jetzt nachsenden. Ich persönlich bekomme keine Verpflichtungserklärung ,da ich zu wenig verdiene. Allerdings bezahlt er seine Reise selber, das Geld dazu hat er dann. Ist es möglich das Visum zu bekommen ohne eine Verpflichtungserklärung ?
Mit freundlichen Grüßen ***** ***** und vielen Dank ***** ***** Antwort
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 2 Jahren.
Customer:

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

Customer:

Zwingend ist eine Verpflichtungserklärung nicht, denn es gilt: Der Ausländer, der einen Aufenthaltstitel wie ein Visum beantragt, muss zunächst selbst seinen Lebensunterhalt und insbesondere für die notwendige Krankenversicherung und Rückkehrkosten beziehungsweise die laufenden Kosten im Bundesgebiet sorgen.

Customer:

Er kann jedoch natürlich dann auf dritte Personen zurückgreifen, wenn er dieses selbst nicht bewerkstelligen kann beziehungsweise kann er auch sich selbst finanzielle Mittel im Ausland besorgen, die er dazu verwendet.

Customer:

Dieses muss innerhalb der Beantragung des Aufenthaltstitels in Form des Visums sichergestellt sein, es wird von der Botschaft entsprechend geprüft.

Customer:

Finanzielle Hilfe dafür gibt es leider vom Staat nicht. Es kann jedoch auch eine andere Person außer Ihnen eine Verpflichtungserklärung abgeben, was geprüft werden müsste.

Customer:

Entscheidend ist, dass wie gesagt der Lebensunterhalt fortwährend gesichert sein muss, ab dem Zeitpunkt des Visumbeginns bis hin zur endgültigen Ausreise aus dem Bundesgebiet nach Ablauf des Visums.

Customer:

Sofern hier eine abgeschlossene Krankenversicherung inkl. Haftpflicht und Unfallversicherung bereits vorliegt, ist schon ein sehr wichtiger und großer Teil davon erfüllt, was den Lebensunterhalt betrifft. Kost und Logis kann, so nehme ich, von Ihnen selbst aufgebracht werden.

Customer:

Ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben und bedanke ***** ***** Voraus für Ihre Bewertung, wenn Sie keine Nachfragen haben sollten.

Customer:

Haben Sie noch Nachfragen? Ansonsten danke ***** ***** für Ihre Bewertung.

Customer:

Ich habe Ihre Bewertung als Kunden: "Habe Rückfragen" erst jetzt hier einsehen können. Stellen Sie gerne jederzeit Ihre Nachfrage, ich antworte Ihnen dann.