So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 2879
Erfahrung:  LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Hallo Herr Huettemann, ich habe folgendes Problem: Kann meine Schwester (31 Jahr alt)

Kundenfrage

Hallo Herr Huettemann,
ich habe folgendes Problem:
Kann meine Schwester (31 Jahr alt) mit ihr Sohn (6 Jahre alt) Asyl beantragen in Deutschland.
Sie kommt aus Ukraine statt Lugansk sein 6 Monaten war sie nicht zuhause mit ihrem Sohn (ständige wechselsitz in Ukraine bei bekanten) und Ihr Haus in Lugansk worden mit Splitter vom Granaten getroffen.
Seit 4,5 Wochen sie ist bei mir, und sie hat Angst zurück zu kommen. Ihr Sohn seit Oktober geht hier in die Schule 1 Klasse.
Sie kommt nach Deutschland mit Gastvisum für 90 Tagen.
Ich habe für Einladung Verpflichtung Erlernung unterschrieben.
Wie kann ich ihr HELFEN.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 2 Jahren.
Serh geehrte/r Ratsuchende/r,
der Kollege scheint derzeit nicht online zu sein.
Asyl zu erlangen ist für diese Leute derzeit durchaus schwierig.
Zunächst müsste für das Asylverfahren nach der sog. Dublin III Verordnung auch Deutschland zuständig sein. Das ist nur der Fall, wenn die erste Einreise in die EU auch in Deutschland stattfand und es nicht z.B. vorher irgendeinen anderen Zwischenstopp in der EU gegeben hat.
Ferner wird bei der Antragstellung im Sachverhalt besonderes Augenmerk darauf gerichtet werden müssen zu erklären, warum ein Leben in anderen Landesteilen z.B. bei Verwandten und Freunden nicht möglich ist. Droht hier eine Verfolung durch Westukrainer? Kann man das belegen.
Hier ist es ev. von Vorteil, einen Kollegen zu kontaktieren, der sich gut mit der Situation in der Ukraine auskennt. Ich kenne hier auch nur Angaben vom Hörensagen von Ukrainern, die schon lange in D leben und solchen, die in der Ostukraine aber auch weiterhin ausharren nud keinesfalls der Meinung sind, dort zwingend wegzumüssen.
Auch muß bei Einreise mit Touristenvisum mit einer zwangsweisen Unterbringung in einer der Asylbewerbersammelstellen zu rechnen.
Ohne den Kollegen zu kennen, wird hier z.B. über eine Kanzlei in Berlin berichtet, die sich verstärkt mit solchen Fällen auseinandersetzt.
http://german.ruvr.ru/2014_07_11/Lage-in-der-Ostukraine-keine-Hilfe-fur-die-Menschen-1897/
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.
Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung. Nach eine positiven Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen stellen.
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

.

Hallo, sie kommt direkt aus Kiew nach Dortmund ohne zwischen stopp.

Ganze vorwandschaft wohnt in Lugansk, deswegen hat sie in halbes jähr 4 Wohnsitzungen gewechselt in Ukraine (Xarkov und Odessa).

In Westukraine wird sie verfolgt ihr ex-Mann ist einer Russischekämpfer.

Zur Zeit hat sie kein Geld zum Lebensunterhalt sie worden gekündigt bei der Firma wo sie gearbeitet.

Sie kann nicht bei Freuden auf Dauer leben, wer trägt alle Kosten für Lebensunterhalt? Wie kann die Arbeiten zu finden mit Kind.

Ihr Wohnung in Lugansk hat kein Strom, kein Wasser und kein Heizung wie soll sie da leben mit Kind.

Hat sie Schanz Asyl beantragen und hier bleiben?

Wenn das nicht klappt muss ich die Kosten tragen???

Mit freundlichen Grüßen

Tatijna

Lippstadt NRW

Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
wenn der Asylantrag gestellt wird, wird Ihre Schwester in einer Aufnahmeeinrichtung untergebracht. Hier ist auch für den Lebensunterhalt gesorgt.
Aufgrund der unterzeichneten Verpflichtungserklärung kann es tatsächlich sein, dass Sie ev. für Rückführungskosten aufkommen müssen, wenn eine freiwillige Rückkehr nicht erfolgt.
Die Chancen auf eine Asylbewilligung sind wohl nicht allzu gut, es werden derzeit aber nach meiner Kenntnis durchaus um die 13 % der Asylanträge von Ukrainern bewilligt. Wichtig ist, nachzuweisen, dass ein Leben an anderen Orten in der Ukraine nicht möglich ist.
Nach dem, was ich gehört habe, ist ja z.B. Odessa durchaus weltoffen und beherbergt einen Mix aus verschiedensten Gruppierungen, die friedlich miteinander leben.
Gruß

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht