So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 6025
Erfahrung:  Ausländerrecht ist einer der Tätigkeitsschwerpunkte.
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn kommt aus der Ukraine,

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn kommt aus der Ukraine, dort wohnt er in der Ost Ukraine, direkt an der russischen Grenze (Stadt Sverdlovs´k). Er ist nicht verheiratet, hat keine Kinder. Er hat in der Ukraine ein Studium abgeschlossen. Will hier weiter studieren. Zu Zeit befindet er sich bei mir in München zu Besuch. Da sich die Situation in der Ukraine täglich verschlechtert, kann er hier Asyl beantragen? Er kann dann auch bei mir wohnen. Und welche Folgen hat es, falls ihm Asyl abgelenkt wird? Wird er nicht deportiert? Und darf er in der Zukunft wieder nach Deutschland einreisen? Vielen Dank XXXXX XXXXX Mit Freundlichen Grüßen, xxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

Voraussetzung für einen erfolgreichen Asylantrag ist, dass eine Gefahr wegen Verfolgung aufgrund der Rasse, Religion, politischer Überzeugung usw. vorliegt. Vermutlich sind diese Gründe bei Ihrem Sohn nicht erfüllt.Allein der kritische Zustand in der Heimat sind nicht ausreichend.Wichtig wäre auf jeden fall, dass im Antrag keine falschen Angaben gemacht werden.

Der Antrag wird mit großer Wahrscheinlichkeit abgelehnt. Ihr Sohn müsste dann deutschland verlassen, was, wenn er dies innerhalb der dann gesetzten Frist macht, zu keinen Sanktionen (Wiedereinreisesperre) führt. Allerdings könnte eine Wiedereinreise gleichwohl problematisch sein, weil man ggf. die Rückreisewilligkeit verneint (ist sehr häufig).

Es wäre daher besser, wenn Ihr Sohn ein Visum beantragt, um in Deutschland zu studieren.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

bestehen noch Nachfragen ? Falls nicht, nehmen Sie bitte eine Bewertung vor. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht