So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Hallo liebes Team, wir haben uns entschieden, wir wollen heiraten.(Frau

Kundenfrage

Hallo liebes Team, wir haben uns entschieden, wir wollen heiraten.(Frau deutsch-Mann marokkanisch)
Nur leider habe ich mich versucht im Netz zu erkundigen und es scheint mir gar nicht so einfach. Mein Freund hat zur Zeit Asyl und besitzt den dafür notwendigen Ausweis.
Ich weiß, ich/wir sollte(n) auf das zuständige Standesamt gehen, aber vielleicht könnten Sie uns im Vorfeld schon Tips und Infos geben, was wir beachten sollten.
Vielen Dank
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

RASchroeter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Hier sind einige Voraussetzungen zu schaffen und insbesondere Dokumente vorzulegen, deren Zusammenstellung recht aufwendig ist:

  • Geburtsurkunde
  • gültiges Ehefähigkeitszeugnis Ihres Lebensgefährten vom Standesamt am marokkansichen Wohnsitz
  • ggf. Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk der vorhergehenden Ehe
  • Meldebestätigung von der Gemeindeverwaltung am marokkanischen Wohnsitz
  • amtlich beglaubigte Kopie des gültigen Reisepasses

    Für den Termin der Eheschließung benötigt Ihr Lebensgefährte eine Aufenthaltserlaubnis bzw. -genehmigung.

    Alle marokkanischen müssen von den zuständigen marokkansichen Apostillebehörden mit einem Apostillevermerk versehen werden. Für alle Urkunden, die von Gerichten oder Notaren erstellt worden sind, ist das Justizministerium die Apostillebehörde. Für alle sonstigen Urkunden / öffentlichen Dokumente ist die Konsularabteilung des Außenministeriums die Apostillebehörde. Anschließend müssen die Urkunden übersetzt und beglaubigt werden. Das deutsche Standesamt verlangt grundsätzlich eine beglaubigte Übersetzung vom einem in Deutschland beeidigten Übersetzer.

    Für das Ehefähigkeitszeugnis ist in jedem die erforderliche Apostille und im Nachgang dann die beglaubige Übersetzung erforderlich.

RASchroeter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

JACUSTOMER-nb2olb3p- :

danke fürdie info

RASchroeter :

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben.

Ansonsten bitte ich Sie mir eine positive Bewertung zu geben. Erst durch eine positive Bewertung (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Viele Grüße

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.
Denken Sie bitte noch an die Bewertung (einmal lachenden Smiley anklicken).

Vielen Dank