So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 2918
Erfahrung:  LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.Meine Frau hatte die unbegrenzte

Kundenfrage

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.

Meine Frau hatte die unbegrenzte Aufenthaltsgenehmigung und die Arbeitserlaubnis
von 1995 bis 2011.

Kann Sie damit rechnen nach der Rueckkehr wieder sofort die unbegrenzte Aufenthaltserlaubnis
und Arbeitsgenehmigung zu erhalten oder faengt das wieder mit einem Jahr etc. an ?

Spielt es eine Rolle dass unsere Tochter die deutsche Staatsangehoerigkeit hat d.h,
liesse Sie sich von mir scheiden, haete Sie dan einen Anspruch wegen der Tochter ?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

da Ihre Frau schon länger als 6 Monate im Ausland war und vermutlich vorher keine Zustimmung von der Ausländerbehörde eingeholt wurde (wird auch sehr selten erteilt), wird Ihre Frau die übliche Prozedur wieder beginnen.

 

Allerdings hat sie als deutsch verheiratete Frau ja Anspruch auf eine Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis, so dass die zu Anfang übliche Befristung an sich kein Thema ist.

 

Nach 3 Jahren gibt es dann frühestens wieder die Niederlassungserlaubnis. Dann iist auch eine Einbürgerung möglich (nach Ermessen der Behörde).

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung.


Mit freundlichen Grüßen