So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 21830
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Ausländerrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Eine Freundin von mir lebt seit 4 Jahren in Deutschland (sie

Kundenfrage

Eine Freundin von mir lebt seit 4 Jahren in Deutschland (sie kommt ursprünglich aus dem Kosovo), war bis vor kurzem 2 Jahre verheiratet, hat sich jedoch scheiden lassen & bekam im Sommer 2012 ein Visum bis April 2013, das nun quasi in 2 Monaten abläuft, sie hat aber einen festen Wohnsitz und eine feste (unbefristete) Arbeitsstelle, sie hat nun Angst im April zurück in ihr Land zu müssen, da sie mittlerweile hier in Deutschland ihr Leben lebt, wie kann sie nun eine längeres Visum bekommen, damit sie in Deutschland bleiben darf?

Mit freundlichen Grüßen

Thomas f**ker
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Auskunft des Anwalts ist leider nicht korrekt, denn ein eigenständiges Aufenthaltsrecht entsteht erst, wenn die Ehe mit einem deutschen Staatsangehörigen drei Jahre im Bundesgebiet bestanden hat (§ 31 AufenthG):

http://www.gesetze-im-internet.de/aufenthg_2004/__31.html

Die sicherste Möglichkeit bietet selbstverständlich die Heirat, die Ihrer Freundin ein entsprechendes Aufenthaltsrecht auf der Grundlage des § 28 AufenthG verschaffen würde.

Ihre Freundin kann aber auch eine Aufenthaltserlaubnis zum Zwecke einer Erwerbstätigkeit nach den §§ 18 ff. AufenthG beantragen. Da Sie als Kosovarin Drittstaatsangehörige ist, benötigt Sie hierzu die Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit.

Alternativ besteht die Möglichkeit, eine Aufenthaltserlaubnis nach § 16 AufenthG zu beantragen - Aufnahme eines Studiums.

Soweit sie über entsprechende Qualifikationen verfügt, kann Sie auch eine blue card nach dem neuen § 19 a AufenthG beantragen.

Soweit Ihre Freundin über die entsprechenden finanziellen Mittel verfügt, wäre auch die Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit möglich (§ 21 AufenthG).



Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie so freundlich, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre konkrete Anfrage ist ebenso konkret, zutreffend und ausführlich beantwortet worden. Auf die Rechtslage selbst habe ich keinen Einfluss - ich kann Ihnen diese nur erläutern.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Kostenlose Rechtsberatung ist verboten.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht