So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 21573
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Ausländerrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

"Bin ein nicht mehr in Deutschland lebender EU Auslaender der

Kundenfrage

"Bin ein nicht mehr in Deutschland lebender EU Auslaender der seine Auskunftsmoeglichkeiten und Rechte erfragen will bezueglicher zweier wahrscheinlich immer
noch in DE lebenden Auslaender in Bezug auf eine Familienrechtsangelegenheit"
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Stellen Sie bitte Ihre Fragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten" für Ihre Rückmeldung.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

 


Wie bereits angesprochen bezieht sich meine Frage im Ursprung auf das Familienrecht :


Habe deshalb von einen Experten 2012 die folgende Antwort bekommen


-------------SNIP


zu Ihrem Anliegen nehme ich wie folgt Stellung:


Ein Auskunftsanspruch, der gesetzlich in § 1686 BGB über die Verhältnisse des Kindes geregelt ist, besteht nur dann, wenn die Vaterschaft von Ihnen anerkannt und Sie damit rechtlich der Vater des Kindes sind.


Ist die Vaterschaft nicht festgestellt oder ein anderen Mann gesetzlicher Vater des Kindes, so besteht kein Auskunftsanspruch.


Ganz aktuell hat der EGMR in Straßbourg auch entschieden, dass die Feststellung der Vaterschaft dann nicht vorgenommen wird, wenn ein anderer Vater die Vaterschaft anerkannt hat und das Kind in einer sozialfamiliärer Bindung lebt.


Sie müssten nun erst einmal herausfinden, wo sich die Kindesmutter aufhält. Hierzu wenden Sie sich an die Stadtverwaltung (Einwohnermeldeamt) der Stadt mit dem letzten bekannten Wohnsitz der Kindesmutter. Von Vorteil ist es, wenn Sie bei Ihrer Anfrage dann auch das Geburtsdatum der Mutter angeben können.


----------------SNIP


Da diese Frau(en) als Auslaender in Deutschland gelebt moechte ich meine Auskunftsmoeglichkeiten erfragen die sich auf die Muetter der Toechter beziehen


 


Meine jetzige Fragen bezieht sich auf den letzten Absatz ( Aufenthalt der Kindesmutter ) fuer Anerkennung der Vaterschaft einer am 17.06.2006 in Regensburg geborenen Maedchen


 


Mit freundlichen Gruessen

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Soweit Sie Auskünfte über die Mutter einziehen wollen, um ein mögliches Vaterschaftsanerkenungsverfahren in die Wege leiten zu können, sollten Sie sich mit dem Einwohnermeldeamt des Aufenthaltsortes der Mutter in Verbindung setzen.

Wie ich Ihren Angaben entnehme, ist das Kind in Regensburg geboren worden. Sollte die Mutter daher noch immer in Regensburg leben, so müssten Sie sich mit dem dortigen Einwohnermeldeamt in Verbindung setzen:

http://www.regensburg.de/rathaus/aemteruebersicht/rechts-und-umweltreferat/buergerzentrum/abteilung-buergerbueros/buergerbuero-stadtmitte/13793




Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Soweit Sie Auskünfte über die Mutter einziehen wollen, um ein mögliches Vaterschaftsanerkenungsverfahren in die Wege leiten zu können, sollten Sie sich mit dem Einwohnermeldeamt des Aufenthaltsortes der Mutter in Verbindung setzen.

Wie ich Ihren Angaben entnehme, ist das Kind in Regensburg geboren worden. Sollte die Mutter daher noch immer in Regensburg leben, so müssten Sie sich mit dem dortigen Einwohnermeldeamt in Verbindung setzen:

http://www.regensburg.de/rathaus/aemteruebersicht/rechts-und-umweltreferat/buergerzentrum/abteilung-buergerbueros/buergerbuero-stadtmitte/13793




Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie so freundlich, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht