So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 21355
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Ausländerrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Können sie mir bitte sagen was meine Thai Freundin für Dokumente von

Kundenfrage

Können sie mir bitte sagen was meine Thai Freundin für Dokumente
von Thailand ( Geburtsurkunde, Familienstand usw. ) benötigt wenn wir
in Deutschland heiraten.
Sie war noch nicht verheiratet, ist also ledig.
Beim Goethe Institut in Bangkok macht sie gerade A1 für das Visum.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Soweit die Eheschließung in Deutschland erfolgen soll, gilt zunächst das Folgende:

Eine Eheschließung in Deutschland erfolgt vor dem zuständigen Standesbeamten. Zu diesem Zweck ist von dem deutschen Verlobten eine Anmeldung zur Eheschließung (Vordrucke beim deutschen Standesamterhältlich) erforderlich.

Falls die Anmeldung von Ihnen allein vorgenommen wird, muss eine Vollmacht durch Ihre Verlobte,
Vollmacht zur Anmeldung der Eheschließung genannt, vorgelegt werden. Das Formular hierzu erhalten Sie ebenfalls bei dem Standesamt

Sie müssen bei dieser Anmeldung sodann von Ihrer Verlobten folgende Urkunden beibringen:

-Reisepass oder Personalausweis
-Geburtsurkunde
-Meldebescheinigung des Bezirksamtes
-Ledigkeitsbescheinigung (nicht älter als 6 Monate) des Bezirksamtes des Wohnortes und Bescheinigung des Zentralregisteramts Bangkok zum Nachweis, dass auch in anderen Bezirksämtern in Thailand keine Eheschließung bzw. Ehescheidung registriert ist


Diese Urkunden müssen von Ihrer Verlobten in Thailand in die deutsche Sprache übersetzt und in der Regel von der Botschaft mit einem Legalisations- bzw. Echtheitsvermerk versehen werden. Es wird nämlich von den deutschen Standesämtern grundsätzlich der Legalisationsersatzvermerk der deutschen Botschaft auf den thailändischen Urkunden verlangt.

Halten Sie unbedingt auch noch einmal persönlich Rücksprache mit dem zuständigen Sachbearbeiter des Standesamtes, und erfragen Sie, ob weiteren Dokumente vorzulegen sind.

Wenn das deutsche Standesamt den Antrag bewilligt und Ihnen einen Termin zur Eheschließung mitteilen kann, so kann Ihre Verlobte in Thailand bei der deutschen Botschaft einen Antrag auf Erteilung eines Visums zur Eheschließung in Deutschland stellen.




Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt


Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Soweit die Eheschließung in Deutschland erfolgen soll, gilt zunächst das Folgende:

Eine Eheschließung in Deutschland erfolgt vor dem zuständigen Standesbeamten. Zu diesem Zweck ist von dem deutschen Verlobten eine Anmeldung zur Eheschließung (Vordrucke beim deutschen Standesamterhältlich) erforderlich.

Falls die Anmeldung von Ihnen allein vorgenommen wird, muss eine Vollmacht durch Ihre Verlobte,
Vollmacht zur Anmeldung der Eheschließung genannt, vorgelegt werden. Das Formular hierzu erhalten Sie ebenfalls bei dem Standesamt

Sie müssen bei dieser Anmeldung sodann von Ihrer Verlobten folgende Urkunden beibringen:

-Reisepass oder Personalausweis
-Geburtsurkunde
-Meldebescheinigung des Bezirksamtes
-Ledigkeitsbescheinigung (nicht älter als 6 Monate) des Bezirksamtes des Wohnortes und Bescheinigung des Zentralregisteramts Bangkok zum Nachweis, dass auch in anderen Bezirksämtern in Thailand keine Eheschließung bzw. Ehescheidung registriert ist


Diese Urkunden müssen von Ihrer Verlobten in Thailand in die deutsche Sprache übersetzt und in der Regel von der Botschaft mit einem Legalisations- bzw. Echtheitsvermerk versehen werden. Es wird nämlich von den deutschen Standesämtern grundsätzlich der Legalisationsersatzvermerk der deutschen Botschaft auf den thailändischen Urkunden verlangt.

Halten Sie unbedingt auch noch einmal persönlich Rücksprache mit dem zuständigen Sachbearbeiter des Standesamtes, und erfragen Sie, ob weiteren Dokumente vorzulegen sind.

Wenn das deutsche Standesamt den Antrag bewilligt und Ihnen einen Termin zur Eheschließung mitteilen kann, so kann Ihre Verlobte in Thailand bei der deutschen Botschaft einen Antrag auf Erteilung eines Visums zur Eheschließung in Deutschland stellen.




Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie so freundlich, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht