So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 5903
Erfahrung:  Ausländerrecht ist einer der Tätigkeitsschwerpunkte.
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe nette Bekannte in der

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe nette Bekannte in der Türkey, einer davon möchte gerne folgende Frage beantwortet haben. Dieser Mann hat einen Aufenthaltstitel und Niederlassungsrecht in Deutschland, hat einen türkischen Pass. Er ist 40 Jahre alt und hat 27 Jahre in Deutschland gearbeitet. Wohnsitz ist Deutschland. Nach den neuesten Bestimmungen seit April 2012 möchte er nun gerne wissen, wie lange er sich in Deutschland aufhalten und wieder in die Türkey reisen kann. Ebenso wie lange er in der Türkey sich aufhalten und nach Derutschland wieder einreisen kann. Einer Antwort sehe ich entgegen.
Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bitte teilen Sie nochmal klarstellend mit, ob es richtig ist, dass Ihr Bekannter eine Niederlassungserlaubnis für Deutschland hat ?!

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ja, er hat ein Niederlassungsrecht in Deutschland

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die entscheidende Vorschrift ist der § 51 AufenthG. Nach Abs. 1 Nr. 7 geht die NE verloren, wenn der Ausländer länger als 6 Monate Deutschland verlässt. Allerdings gibt es von dieser 6 Monatsfrist Ausnahmen. So kann bei der Ausländerbehöde beantragt werden, dass eine längere Abwesenheit zulässsig ist. Gibt die Behörde die bescheinigung z.B. für 1 jahr, dann kann problemlos für ein ganzes Jahr ausgereist werden.

Eine weitere Ausnahme ist in Abs. 2 enthalten. Voraussetzung, dass diese Ausnahmeregelung greift ist, dass der Ausländer bereits seit 15 Jahren rechtmäßig in deutschland ist und zudem, dass nach seiner Rückkehr aus dem Ausland der Lebensunterhalt gesichert ist. Sofern diese beiden Voraussetzungen auf Ihren Bekannten zutreffen, könnte auch nach einer längeren Abwesenheit problemlos wieder eingereist werden. Allerdings sollte zur Klarstellung auch in dem Fall eine Bescheinigung von der Behörde angefordert werden.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Bei Unklarheiten stellen Sie bitte beliebig oft Nachfragen. Stellen Sie Ihre Rückfragen bitte nicht über die Smileys, sondern „dem Experten“ antworten. Halten Sie die Frage für nicht beantwortet, fragen Sie bitte beliebig oft nach.

Bestehen keine Nachfragen, bewerten Sie bitte die erteilte Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Jahren.


Sehr geehrter Fragesteller,

bestehen noch Unklarheiten ? Ansonsten darf ich um Bewertung der Antwort bitten.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht