So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 6166
Erfahrung:  Ausländerrecht ist einer der Tätigkeitsschwerpunkte.
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

schön guten abend ich möchte gerne wissen mein kollege hat

Kundenfrage

schön guten abend ich möchte gerne wissen mein kollege hat die abschiebung bekommen lebt aber seit 2011 in scheidung. er hat die ganze zeit vom stadt geld bezogen. jetzt hat die ausländerbehörde ihn ein schreiben gegeben das er abgeschoben werden muss. gibt es noch irgentwelche möglichkeit das er doch in deutschland bleiben kann.

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

welchen Status hat Ihr Kollege (abgelehnter Asylbewerber oder ähnliches) ? Hat Ihr Kollege bis jetzt eine Duldung gehabt ? Wie lange war Ihr Kollege verheiratet ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

also er hat 2006 geheiratet. es gab zwar ein paar mal stress mit der ehefrau aber bis 2009war er bei ihr gemeldet.

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

offensichtlich stützt man den Ausweisungsanspruch auf die Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft. Dies wäre allerdings nicht gerechtfertigt, wenn die eheliche Lebensgemeinschaft seit mindestens 3 Jahren bestand. Nach Ihrer Schilderung könnten diese 3 Jahre eventuell "erreicht" sein.

Sollten die 3 Jahre nicht erreicht worden sein, bestünde nur dann ein eigenständiges Aufenthaltsrecht, wenn eine besondere Härte vorliegt. Eine solche wäre z.B. gegeben, wenn der Ehegatte Opfer häuslicher Gewalt geworden ist und aus diesem Grund die Ehe scheiterte.

Besteht grundsätzlich eine Ausreisepflicht könnte der Aufenthalt ggf. solange geduldet werden, bis die Ehe geschieden ist, damit Ihr Freund nicht nochmals wegen dem Scheidungstermin einreisen muss. Für einen grundsätzlichen Aufenthalt gibt es allerdings ohne eine "neue Eheschließung" oder ein deutsches Kind keine Möglichkeit.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Bei Unklarheiten stellen Sie bitte beliebig oft Nachfragen. Stellen Sie Ihre Rückfragen bitte nicht über die Smilies, sondern „dem Experten“ antworten. Halten Sie die Frage für nicht beantwortet, fragen Sie bitte beliebig oft nach.

Bestehen keine Nachfragen, bewerten Sie bitte die erteilte Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass




Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bestehen noch Unklarheiten ? Ansonsten darf ich um Bewertung der Antwort bitten.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht