So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

hallo, ich bin einlader einer russischen frau. verpflichtungserklärung

Kundenfrage

hallo, ich bin einlader einer russischen frau. verpflichtungserklärung und reisekrankenversicherung sind vorhanden, jedoch wurde das visum abgelehnt weil die glauben dass die frau nicht mehr zurück fliegt. diese absicht ist aber gegeben da sie in russland ein kind hat. wie können wir erreichen dass sie ein visum bekommt?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer. Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt.

Die Frau muss bei der deutschen Auslandsvertretung, die die Erteilung des Visums abgelehnt hat, eine sog. Remonstration gegen die ablehnende Entscheidung darlegen.

Der Dame wird in der Entscheidung über die Ablehnung des Visums unterstellt, dass sie einen mangelnden Rückkehrwillen hat. Hier ist in der Remonstration darzulegen, wie verbunden die Dame mit ihrem Heimatland ist. Hierbei ist darzulegen, dass sie ein minderjähriges Kind im Heimatland hat, ggf. ob sie über eine Arbeitsstelle verfügt oder Wohneigentum. Es ist darauf hinzuweisen, dass eine Verpflichtungserklärung von Ihnen abgegeben wurde und ggf. auch anzubieten, den Rückflug vor Ausreise gegenüber der deutschen Botschaft durch Vorlage eines Tickets nachzuweisen.

Die Botschaft erlässt darauf hin einen stattgebenden oder abelehnenden Remonstrationsbescheid. Sollte der Bescheid die Erteilung des Visums ablehnen, so wäre dann Klage vor dem Verwaltlungsgericht in Berlin zu erheben.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste Orientierung verschaffen. Gerne können Sie Nachfragen stellen, wenn etwas unklar geblieben sein sollte.