So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

opfer einer scheinehe ! es gibt beweise! an wen weden?

Kundenfrage

hallo ich weiß garnicht wo ich anfangen soll ich meine mama hat letztes jahr im juli einen mann aus kurdistan geheiratet vor 2 monaten war er in kurdistan urlaub machen für 3 wochen als er wieder kam war er total anders zu meiner mama was ihr auch auffiel zudem kam es das er andauernt mit einer frau auf kurdisch schrieb als meine mmutter hinterfrage wer sie sei war seine antwort es ist die cousine . aus misstrauen hat sie angefangen hinterher zuspionieren und konnte einige unterhaltungen über facebook kopieren um es über das internet zu übersetzten da kamen verdächtige bruchsätze raus wo es darauf hingedeutet hat das er ihr fremd gegangen ist. sie hat es 3 wochen mitverfolgt und konnte einige nachrichten speicher und zu drucken .nun haben wir es uns von einem kurdisch/arabisch sprechenden jungen mann übersetzen lassen der die vorgeschichte nicht kannte er sollte versuchen rauszulesen wodrum es da geht. heute abend meldete sich der junge man und erzählt in der unterhaltung geht es um die deutschen papiere ...das er sie verlassen wird sobald er die papiere hat...er schrieb ihr das meine mutter gefragt wer sie ist und er sie als cousine aus gab ...er schrieb sie mit lieblin an usw ...wir haben nun alles was wir an den kopierten unterhaltungen haben ausgedruckt. wie sollen wir weiter vorgehen ? wir haben in der sicht keine ahnung sei es rechtlich oder was als nächstes gemacht werden muss..
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Schilderung wie folgt:

Ihre Mutter kann die Eheaufhebung beantragen, wenn Sie entdeckt hat, dass Ihr Ehemann eine Scheinehe eingegangen ist und es ihm nur um die Erlangung eines Aufenthaltstitels ging.

Die gesetzliche Grundlage findet sich in § 1314 BGB.

Bei der Eheaufhebung muss kein Trennungsjahr abgewartet werden, sondern der Antrag auf Aufhebung kann sofort beim Familiengericht eingereicht werden.

Zu beachten ist die Antragsfrist. Diese beträgt 1 Jahr ab Kenntnis, dass es sich um eine Scheinehe handelt.

Ihre Mutter sollte umgehend einen Fachanwalt für Familienrecht vor Ort aufsuchen, damit dieser alles Notwendige in die Wege leitet.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie dann keine Nachfragen mehr haben, gehe ich davon aus, dass Ihre Frage beantwortet ist.

Ich darf Sie bitten, abschließend eine positiver Bewertung vorzunehmen, damit die Beratung abgeschlossen werden kann.

Sie können auch danach noch Nachfragen zum Sachverhalt stellen.