So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 1700
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Hallo ich mochte sie fragen um ein Lang zeit D Visum. Meine

Kundenfrage

Hallo

ich mochte sie fragen um ein Lang zeit D Visum.

Meine Frau und ich sind seit 12 Jahren Verheiratet,und haben zwei Deutschte Kinder die in Deutschland geboren sind.und von 2006 bis heute in Thailand mit den beiben Kinder und mit mir.2006 ist ihre Schwester Gestorben und Hatte 2 Kinder zurück gelassen,wir haben damals kein Visum für die Kinder bekommen.Und sind Dann in Thailand geblieben um uns um die Kinder zu kümmern, Heute sind beide Kinder Groß. und kommen gut alleine Klla.und ich muss so schnell wie mogilch nach Deutschland ,meine Frau kann nicht alleine Fligen sie wurde vor zwei Monaten am Herz Oparirt.und die Botschaft Teilte mir mit das konnte bis 2 Monate dauern das wir Bescheid bekommen.
gibt es eine Möglichkeit das ich mit meiner Frau und Kindern schneller nach Deutschland kommen kann.

Mit fraulichen Grüßen
Heinz
[email protected]
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:

In solchen Ausnahmefällen wie hier sollte ein beschleunigte Bearbeitung möglich sein, da ansonsten der kurzfristig einzuhaltende Zweck des Visums vereitelt würde.
Sie müssten natürlich selbst dafür sorgen, dass innerhalb kurzer Zeit:

- ein ordnungsgemäß und vollständiger ausgefüllter Visumsantrag;

- notwendige Unterlagen;

- und insbesondere eine Verpflichtungserklärung in finanzieller Hinsicht vorliegt, wenn dieses - wie so oft - von der Botschaft verlangt wird.

Zur regelmäßigen Bearbeitungsdauer und dem Visumserteilungsverfahren:

Antragsteller müssen grundsätzlich persönlich bei der Konsularabteilung der Botschaft/des Konsulats vorsprechen. Die Vorsprache kann nur nach Terminvereinbarung erfolgen.

Die Bearbeitungszeit beträgt in der Regel nur fünf Arbeitstage, in Ausnahmefällen auch länger. Dieses gibt die deutsche Botschaft in Bangkok selbst auf Ihrem in Internet einsehbaren Merkblatt an, worauf Sie verweisen sollten.

Zwei Monate sind also eher eine seltene Ausnahme.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Bewertung meiner Antwort.

Die Zahlung der Vergütung an mich erfolgt dadurch, dass Sie über JustAnswer mittels der auf der Nutzeroberfläche vorgesehenen Funktion die Antwort der Frage positiv bewerten können (siehe dazu näher die Nutzungsbedingungen von JustAnswer).

Bei Rechtsanwälten ist eine kostenlose Rechtsberatung aus berufsrechtlichen Gründen nicht möglich.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung – diese sind kostenlos. Stellen Sie diese nach Möglichkeit vor einer Bewertung.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

haben Sie noch irgendwelche Nachfragen?

Ansonsten bitte ich höflich darum, meine Antwort zu bewerten. Vielen Dank.

Denn anwaltlicher Rechtsrat darf hier nach den AGB nur gegen Bezahlung erfolgen, was auch berufsrechtlich nicht anders zulässig ist.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

haben Sie noch irgendwelche Nachfragen?

Ansonsten bitte ich höflich darum, meine Antwort zu bewerten. Vielen Dank.

Denn anwaltlicher Rechtsrat darf hier nach den AGB nur gegen Bezahlung erfolgen, was auch berufsrechtlich nicht anders zulässig ist.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht