So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 6462
Erfahrung:  Ausländerrecht ist einer der Tätigkeitsschwerpunkte.
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Mein Ehemann hat vor ca. 4 Wochen Einreisevisums für sein

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren

Mein Ehemann hat vor ca. 4 Wochen Einreisevisums für seine Söhne in Belgrad bei der deutsche Bootschaft beantragt.Vorgestern haben die beiden Kinder Ablehnungen bekommen..wir sind jetzt ratlos. Besteht eine Möglichkeit für einen Wiederspruch?? Brauchen wir dafür einen Anwalt? Dir Konder sollten zu uns nach Deutschland ziehen, da der Vater hier lebt. Die Eltern der Kinder sind geschieden, die Mutter arbeitet nicht; hat keinen festen Wohnsitz, daher ist sie nicht in der Lage sich um die Kinder zu kümmern. Der Vater Hat auch das alleinige Sorgerecht für beide Kinder. ( Kinder sind 17 und 14 Jahre alt).

Mit freundlichen Grüssen
Frau Marjanovic
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

minderjährige Kinder, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, haben einen Anspruch auf eine Aufenthaltserlaubnis, wenn der allein sorgeberechtigte Elternteil eine Aufenthaltserlaubnis besitzt. Sollte die Mutter der Kinder noch sorgeberechtigt sein, könnte dies der Grund für die Ablehnung sein.

Für die Kinder, die 16 aber noch nicht 18 Jahre altt sind, besteht ein Anspruch, wenn das Kind die deutsche Sprache beherrscht oder gewährleistet erscheint, dass das Kind aufgrund der bisherigen Ausbildung sich in die deutschen Lebensverhältnisse einfügen kann.

Zudem gibt es auch eine Härtefallregelung. Diese besagt, dass dem minderjährigen Kind der Nachzug zu gestatten ist, wenn dies zur Vermeidung einer besonderen Härte erforderlich ist, z.B. eine Kindeswohlgefährdung zu vermuten steht.

Im Hinblick auf den Härtefall sollten Sie gegen die Entscheidung Widerspruch einlegen. Besorgen Sie sich am besten den Nachweis, dass die Kinder von der Mutter nicht beaufsichtigt werden können und somit nicht bei der Mutter bleiben können. Legen Sie auch den Nachweis über das alleinige Sorgerecht Ihres Mannes vor.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind. Sollten Sie nicht mit der Antwort zufrieden sein, haben Sie ein Nachfragerecht. Dieses können Sie beliebig oft wahrnehmen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

i
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestestellerin,

besteht noch weiterer Klärungsbedarf? Falls nicht darf ich um Bewertung der Antwort bitten.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass