So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Im Ausländerrecht habe ich bereits mehrere Mandate betreut
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
Advopro ist jetzt online.

Guten Tag ich habe eine komplizierte frage an Sie , Ich lebe

Kundenfrage

Guten Tag ich habe eine komplizierte frage an Sie ,
Ich lebe im Berlin bin im bezitz von Deutschen und Polnischen Staatsangehörigkeiten , am 24.05.2012 habe ich im einem Türkischen Mann im Berlin geheiratet . Gleich nach dem hochzeit musste mein Mann in die Türkei weil seine visum war nur bis 31.05. 12. Dort im Deutschen Botschaft hatte er ein Visum antrag gestehlt für Famieliezusammenführung .
Ich war heute im Berlin im Ausländerbehörde und dort habe ich erfahren das die nicht zuständig sind weil ich deutsche und Polnische Staatsangehörigkeiten besitze und zu uns gehören die EU RECHTE . Mit diesen Auskunft kann ich leider nix so richtig anfangen welche recht wo und warum und wer ist zuständig . Vielleicht können Sie mir bitte helfen was ich machen kann und nach welchen recht , das mein Mann bei mir ist . Wir sind doch eine Famielie und wollen nicht getränt leben . Dazu kommt noch das ich schwanger bin und krank geschrieben bin also ich benötige auch die hilfe meines mannes .
Ich hoffe das sie nir ein wenig helfen können
Ich bedanke XXXXX XXXXX sehr
Dorota Szynkowski
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Frau Szynkowski,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:



Sie möchten für ihren Mann eine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland.

 

Antragsteller ist ihr Mann, der türkischer Staatsbürger ist.

 

Zuständig ist dementsprechend die deutsche Botschaft/Konsulat in der Türkei.

 

Ihr Mann könnte sich hier in der Tat auf den Ehegattennachzug sowie familiäre Gründe ( Schwangerschaft) berufen.

 

Zusätzlich zu dem Antrag muss er aber die allgemeinen Voraussetzungen für den Aufenthaltstitel erfüllen, insbesondere vorher erfolgreich einen so genannten A1 Sprachtest absolviert haben und auch nachweisen können, dass seine finanzielle Situation in Deutschland gesichert ist, er insbesondere nicht sofort auf Sozialleistungen oder ähnliche staatliche Unterstützung angewiesen sein wird.

 

Damit beim Antragsverfahren keine Fehler unterlaufen,würde ich Ihnen dringend anraten, einen dem Ausländerrecht erfahrenen Kollegen vor Ort aufzusuchen,damit dieser Ihren Mann beim Antragsverfahren unterstützen kann.

 



Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste



Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt



Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Verständnisfragen?

Ansonsten möchte ich Sie höflich bitten mir mitzuteilen, was einer Akzeptierung meiner Antwort im Wege steht.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen dank für ihr Antwort der leider mich nicht schlauer macht .

Die ganze anträge haben wir schon gemacht in der Türkei , seine sprache ist 1a weil er ein Reiseleiter ist . Aufenthaltsgenehmigung wollen wir nicht bzw . brauchen wir nicht eine dauer Visum würde uns schon sehr helfen .

Das problem ist nach aussage der Ausländerbehörde im Berlin das sie meinen das sie nicht zustandig sind weil im unsrem fahl das EU RECHT Gültig ist .und sie werden die anträge zurück schicken in deutschen konsulat in der Türkei , weil ich deutsch polnische Staatsangehörigkeiten habe . Also Deutsch rechte, Polnische Rechte, EU Rechte ? Wie ist das denn nach dem Eu Recht . Darf mein mann bei mir sein ?
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,



vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:


Mit EU-Recht hat dieses nichts zu tun.

 

Es kommt einzig und alleine darauf an, dass ihr Mann eine Einreise nach Deutschland möchte und Sie deutsche Staatsbürgerin sind.

 

Ob sie zusätzlich die polnische Staatsbürgerschaft haben, ist unschädlich.

 

Richtig ist aber, dass nicht die Ausländerbehörde in Berlin zuständig ist, sondern die deutsche Botschaft in der Türkei.

 

Es geht hier nicht um EU-Recht.

 

Ihr Mann möchte nach Deutschland, so dass sich dieser Sachverhalt nach deutschem Recht beurteilt.

 

Die Voraussetzungen habe ich Ihnen bereits oben dargestellt und liegen nach meiner kurzen Einschätzung vor.

 

Deshalb habe ich Ihnen ja auch geraten, dass ihr Mann hier einen Rechtsanwalt in Deutschland beauftragen sollte (Spezialisierung im Ausländerrecht),der ihn im Antragsverfahren vor der Botschaft/Konsulat in der Türkei unterstützt.




Ich hoffe Ihre Nachfrage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagabend und alles Gute!



Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.



Sofern Sie noch Verständnisfragen haben dürfen Sie natürlich gerne nachfragen.




Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt




Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen dank für ihr Antwort der leider mich nicht schlauer macht .

Die ganze anträge haben wir schon gemacht in der Türkei , seine sprache ist 1a weil er ein Reiseleiter ist . Aufenthaltsgenehmigung wollen wir nicht bzw . brauchen wir nicht eine dauer Visum würde uns schon sehr helfen .

Das problem ist nach aussage der Ausländerbehörde im Berlin das sie meinen das sie nicht zustandig sind weil im unsrem fahl das EU RECHT Gültig ist .und sie werden die anträge zurück schicken in deutschen konsulat in der Türkei , weil ich deutsch polnische Staatsangehörigkeiten habe . Also Deutsch rechte, Polnische Rechte, EU Rechte ? Wie ist das denn nach dem Eu Recht . Darf mein mann bei mir sein ?
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hierauf habe ich Ihnen doch gerade eben geantwortet, die Frage haben sie eben schon gestellt.

Wie bereits gesagt beurteilt sich hier die Rechtslage nach deutschem Recht und es ist ein Antrag bei der Deutschen Botschaft in der Türkei (nicht in Berlin) zu stellen.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Leider habe ich kein antwort bekommen
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Kein Problem, dann hier nochmal kurz meine Antwort von eben:

Sehr geehrter Ratsuchender,



vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:


Mit EU-Recht hat dieses nichts zu tun.

 

Es kommt einzig und alleine darauf an, dass ihr Mann eine Einreise nach Deutschland möchte und Sie deutsche Staatsbürgerin sind.

 

Ob sie zusätzlich die polnische Staatsbürgerschaft haben, ist unschädlich.

 

Richtig ist aber, dass nicht die Ausländerbehörde in Berlin zuständig ist, sondern die deutsche Botschaft in der Türkei.

 

Es geht hier nicht um EU-Recht.

 

Ihr Mann möchte nach Deutschland, so dass sich dieser Sachverhalt nach deutschem Recht beurteilt.

 

Die Voraussetzungen habe ich Ihnen bereits oben dargestellt und liegen nach meiner kurzen Einschätzung vor.

 

Deshalb habe ich Ihnen ja auch geraten, dass ihr Mann hier einen Rechtsanwalt in Deutschland beauftragen sollte (Spezialisierung im Ausländerrecht),der ihn im Antragsverfahren vor der Botschaft/Konsulat in der Türkei unterstützt.




Ich hoffe Ihre Nachfrage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagabend und alles Gute!



Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.



Sofern Sie noch Verständnisfragen haben dürfen Sie natürlich gerne nachfragen.




Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich glaube das wir ein problem haben , ich schicke ihne ein antwort Sie bearbeiten den ich bekomme nix . wo liegt das problem ?
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dann handelt es sich offensichtlich um ein technisches Problem.

Gerne können Sie sich kurz an meine E-Mail-Adresse wenden ([email protected]), dann kann ich Ihnen die Antwort darüber zukommen lassen.




Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
leider habe ich wider mal nix bekommen als antwort
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dann handelt es sich offensichtlich um ein technisches Problem.

Gerne können Sie sich kurz an meine E-Mail-Adresse wenden ([email protected]), dann kann ich Ihnen die Antwort darüber zukommen lassen.




Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Verständnisfragen?

Ansonsten möchte ich Sie höflich bitten mir mitzuteilen, was zur Zufriedenheit fehlt.

Bitte geben Sie eine Bewertung ab. Sofern Sie noch eine Rückfrage haben teilen Sie mir diese bitte mit.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


Ich habe Ihnen Ihre Frage beantwortet .

Daher möchte ich Sie bitten, mir mitzuteilen, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben.

Sollten Sie keine Rückfragen haben, möchte ich Sie bitten mir fairerweise zumindest eine neutrale Bewertung zu geben und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Samstagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


Ich habe Ihnen Ihre Frage beantwortet .

Daher möchte ich Sie bitten, mir mitzuteilen, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben.

Sollten Sie keine Rückfragen haben, möchte ich Sie bitten mir fairerweise zumindest eine neutrale Bewertung zu geben und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Sonntagnachmittag!
Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


Ich habe Ihnen Ihre Frage beantwortet .

Daher möchte ich Sie bitten, mir mitzuteilen, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben.

Sollten Sie keine Rückfragen haben, möchte ich Sie bitten mir fairerweise zumindest eine neutrale Bewertung zu geben und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Montagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt


Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


Ich habe Ihnen Ihre Frage beantwortet .

Daher möchte ich Sie bitten, mir mitzuteilen, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben.

Sollten Sie keine Rückfragen haben, möchte ich Sie bitten mir fairerweise zumindest eine neutrale Bewertung zu geben und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht