So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

hallo, ich lebe seit einen jahr vom vater meiner kinder getrent

Kundenfrage

hallo, ich lebe seit einen jahr vom vater meiner kinder getrent ,haben 5 kinder er ist sehr eifersüchtig seit der trennung ist er sehr agressief geworden habe mitlerweile polizeischutz da er auch versucht hat mich zu erstechen . er hat keiner lei rechte merh für die kinder wurde ihn alles entzogen . er ist aber nur zur bewerung verurteilt worden habe mitlerweile grosse angst da er gedrot hat mich umzubringen bitte um antwort
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Die rechtlichen Mittel sind in Ihrem Fall leider ausgeschöpft. Der Vater der Kinder darf sich Ihnen nicht mehr nähern, ihm wurde alle Rechte an seinen Kindern entzogen, was aber nicht den absoluten Schutz für Sie und Ihre Kinder bedeutet.

Ich kann daher Ihre Ängste sehr gut nachvollziehen.

Im Ergebnis wäre die einzige Lösung, sehr weit weg von Ihrem bisherigen Wohnort zu ziehen und niemanden Ihren neuen Wohnort bekannt zu geben. Dies ist natürlich mit 5 Kindern nicht so einfach realisierbar.

Ansonsten können Sie immer nur sofort die Polizei rufen, sobald sich der Vater der Kinder Ihnen nähert und die Grenze der 100 Meter unterschreitet.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ich war schon in 4 frauenhüuser darf vom gericht nicht mehr ins frauenhaus.Auch wenn ich weg ziehen würde . er hat uns bisjetzt immer gefunden.

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

warum dürfen Sie denn nicht mehr ins Frauenhaus?
Unterschreitet er denn die Anordnung der 100-Meter-Grenze?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

da wir schon so oft gewechselt haben und die kinder inerhalb von 1 j. in 4 verschiedenen schulen waren die haben gesagt kann ,eine kinder unterbringen lassen das will ich aber nicht die sollen jetzt was machen er wolte mich schlieslich erstechen

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

solange sich der Kindesvater an die vorgeschriebenen Grenzen hält, lässt sich hier leider rechtlich nicht mehr durchsetzen.

Sie müssen jedes Mal, wenn er sich Ihnen bzw. den Kindern nähert eine neue Anzeige erstatten. Mehr ist rechtlich leider nicht möglich.

Ein Umzug kommt bei 4 Schulwechseln leider tatsächlich nicht in Frage, höchsten Sie würden an einen fernen Ort ziehen, um dort Ruhe zu bekommen. Dies würde aber bedeuten, dass Sie den Kontakt zu allen Menschen abbrechen müssten, damit gewährleistet ist, dass der Kindesvater von niemanden die Information erhalten kann, wo Sie sich aufhalten.