So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Guten Morgen, ich bin seit 5 Jahren verheiratet mit meinem

Kundenfrage

Guten Morgen, ich bin seit 5 Jahren verheiratet mit meinem Mann der aus Sri Lanka kommt.Seit 4 Jahren leben wir in Deutschland zusammen und ich möchte mich jetzt trennen und scheiden lassen, da wir doch unterschiedliche Lebenseinstellungen haben.
Die Aufenthaltserlaubnis meines Mannes läuft im November 2012 ab und ich möchte fragen ob er diese ohne weiteres verlängert bekommt wenn wir im Trennungsjahr sind und er eine eigene Wohnung hat. ER arbeitet im Hotel und hat € 1600,-- Brutto Gehalt(unbefristeter Arbeitsvertrag, seit 2 Jahren arbeitet er in dem Hotel ) + Nebenjob € 215,--. Kann er auch eine Niederlassungserlaubnis beantragen? Ich frage mich das alles da ich gerne auf freundschaftl.Basis mit meinem Mann weiterhein Kontakt hier hätte.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Maßgebend für die geschilderte Fallkonstellation ist § 31 Aufenthaltsgesetz.

Nach Absatz 1 wird die Aufenthaltserlaubnis des Ehegatten im Falle der Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft als eigenständiges, vom Zweck des Familiennachzugs unabhängiges Aufenthaltsrecht jedenfalls für ein Jahr verlängert, wenn die eheliche Lebensgemeinschaft seit mindestens drei Jahren rechtmäßig im Bundesgebiet bestanden hat.

Ihr Mann bekommt also auf jeden Fall eine Verlängerung um ein Jahr bis November 2013.

Eine Niederlassungserlaubnis kann er derzeit noch nicht erlangen, da die Voraussetzungen noch nicht erfüllt sind.

Sollten die eheliche Lebensgemeinschaft tatsächlich aufgehoben werden, erhält er nach Ablauf des weiteren Jahres keine Verlängerung mehr und mangels der gesetzlichen Voraussetzungen auch keine Nierderlassungserlaubnis (insbesonder 5 Jahre Rentenbeiträge).

Wenn Sie Ihrem Mann helfen wollen, sollten Sie die Trennung verschieben und zunächst 2013 die Niederlassungserlaubnis beantragen und wenn er diese erlangt hat, dann die Trennung vornehmen.




troesemeier und 3 weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

-Vielen Dank für Ihre Antwort, ist es so wenn mein Mann seine Niederlassungserlaubnis hat, dann wird diese ihm auch nicht entzogen nach Trennung und Scheidung? Wenn man sie hat behält man sie ?

Wenn wir uns trennen und er nur 1 Jahr verlängert bekommt, wird danach wirklich nicht mehr weiter die Aufenthaltserlaubnis verlängert?

Ich hatte auch gelesen das man éine Niederlassungerlaubnis beantragen kann nach 5 Jahren wenn man man keine deutsche Frau hat.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Ihr Mann die Niederassungserlaubnis rechtmäßig erhalten hat, dann ist diese nicht mehr entziehbar, auch nicht im Falle der folgenden Trennung und Scheidung.

Wenn Sie sich jetzt trennen, bekommt Ihr Mann die Verlängerung tatsächlich nur für ein Jahr und muss dann ausreisen. Eine Verlängerung kommt nur aus humanitären bzw. sonstigen Härtefallgründen in Frage.

Nach 5 Jahren kann man eine Niederlassungserlaubnis bekommen, aber Voraussetzung ist nicht nur der 5 jährige Aufenthalt in Deutschland, sondern insbesondere, dass bereits 60 Pflichtbeiträge in die Rentenversicherung gezahlt worden sind.

Ihr Mann arbeitet erst seit zwei Jahren und erfüllt damit zum gegebenen Zeitpunkt nicht die gesetzlichen Voraussetzungen. Abgesehen wird von dieser Voraussetzung nur, wenn der Ehegatte die Voraussetzung erfüllt und die Lebensgemeinschaft besteht.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank für Ihre hilfreichen Antworten. Ganz kurze Frage, Benötigt mein Mann wirklich das Sprachzertifikat B1 für die Niederlassungserlaubnis? Er spricht schon sehr gut und ist leider bei der schriftl. Prüfung vor 3 Jahren durchgefallen. Integrationsprüfung über Deutschland hat er bestanden. Da er im Schichtdienst im Hotel arbeitet, hat er keine Möglichkeit mehr zur Schule weiterzugehen. ER will sonst noch einmal zu Hause üben und die Prüfung versuchen.

Aber meinen Sie man kann auch versuchen jetzt einfach die Niederlassungerlaubnis zu beantragen ohne das Zertifikat?

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ihr Mann braucht das Zertifikat zwingend. Ein Absehen ist nur in Ausnahmefällen möglich und sollte vorher mit dem Ausländeramt abgestimmt werden.

Sprechen Sie dort einfach vor.