So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScheibe.
RAScheibe
RAScheibe, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 11
Erfahrung:  2. Staatsexamen
65956510
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
RAScheibe ist jetzt online.

Hab geheiratet und mein Mann kommt aus Nigeria,kennen uns schon

Kundenfrage

Hab geheiratet und mein Mann kommt aus Nigeria,kennen uns schon mehr als zwei Jahre. Haben am 24.02.2012 geheiratet. Hatten vorher schon dann und wann Probleme,aber jetzt nach der Hochzeit ist auf einmal alles anders geworden er benimmt sich nicht wie vorher und droht mir auch mit Schlaegen und so! Hat auf einmal keine Zeit mehr fuer mich und die Kinder,und wenn Streit ist ignoriert er mich den ganzen Tag lang! Er macht auch ueberhaupt nichts mit mir und den Kindern gemeinsam. Wenn ich mit ihm darueber reden will dann faengt er an mit Schlaegen zu drohen wenn ich nicht aufhoere zu reden! Den Aufenthaltstitel hat er noch nicht bekommen und deshalb meine Frage kann ich das alles rueckgaengig machen?! Hab durch ihn auch Probleme mit dem Jugendamt jetzt die lassen laemlich meine 8 jaehrige Tochter nicht mehr zu mir momentan da er Sie geschlagen haben soll und Sie das in dem Heim wo Sie untergebracht ist gesagt hat,was auch meiner Meinung nach total korrekt von ihr war! Was soll ich nur jetzt tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  RAScheibe hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Für den Fall das Sie in Deutschland geheiratet haben gilt Folgendes:
Grundsätzlich kann die Ehe nur durch Tod, Scheidung oder Aufhebung beendet werden.
Eine Aufhebung ist gemäß § 1314 BGB nur möglich, wenn ein Aufhebungsgrund vorliegt.
In dem vorn Ihnen geschilderten Fall könnte allenfalls der Grund der arglistigen Täuschung in Betracht kommen. Die Anforderungen hierfür sind allerdings sehr hoch.
Ein bloßer Irrtum über persönliche Eigenschaften des anderen Ehegatten (der in Ihrem Fall wahrscheinlicher ist )berechtigt hingegen nicht zur Aufhebung der Ehe. Vielmehr kommt dann nur noch die Scheidung in Betracht. Hierfür müssten Sie beim Familiengericht einen Antrag auf Scheidung stellen. Hierfür brauchen Sie allerdings zwingend einen Rechtsanwalt. Ihr Mann muss nicht zwingend anwaltlich
vertreten sein.
Die Gewalttätigkeiten Ihres Mannes könnten eventuell sogar dazu führen, dass die Scheidung schon vor Ablauf des Trennungsjahres möglich ist (§ 1565 Abs. 2 BGB).
Gehen Sie am besten zu einem auf Familienrecht spezialisierten Rechtsanwalt und lassen Sie sich entsprechend beraten.
Sollten Sie sich die Kosten aufgrund Ihrer finanziellen Verhältnisse nicht leisten können, besteht die Möglichkeit beim örtlichen Amtsgericht Beratungshilfe für die anwaltliche Beratung und Prozesskostenhilfe für das Scheidungsverfahren zu beantragen.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein.
Ich weise darauf hin, dass das beabsichtigte oder unbeabsichtigte Zurückhalten relevanter Informationen die rechtliche Beurteilung radikal verändern kann.
Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch.
Haben Sie keine Nachfrage, darf ich um Akzeptierung der Rechtsauskunft bitten. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.
Mit freundlichen Grüssen
Dirk Scheibe
Rechtsanwalt
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.
Experte:  RAScheibe hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie haben meine Antwort inzwischen gelesen. Bestehen noch Fragen?
Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort, denn erst dadurch wird meine Beratung bezahlt.

Vielen Dank.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen
und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Scheibe
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ausländerrecht